...

Freubad Erstbesuch

dertestoonkel87

New member
Registriert
12 Aug. 2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Moin Moin meine Werten Herren.
Damen habe ich zumindest nicht gelesen ;-)

Ist mein erster Beitrag, sehr guter Aufbau von dem Forum - Bravo. Genau so etwas hat es mal gebraucht.
Die Thematik im Freubad habe ich sehr gespannt mitverfolgt. Ich hatte mit zwei Freunden im Jahr 2021 eine echt wilde Zeit im Freubad, damals als noch Jochen in der Leitung war. So habe ich auch Sascha und dessen Vater damals kennengelernt. Ein Team, sehr freundlich und offen.

Hat sich dann alles wieder etwas verflüchtigt, dennoch hatte ich die besten (sehr viele) Stunden mit Vivi damals in den Suiten :)
Der Reiz ist mittlerweile wirklich wieder grösser einmal vorbei zu schauen. Die Website und dass was hier geschrieben wird verspricht sehr viel. Mir hat es damals schon immer gefallen, nur der Club im Club (Versace) sagte mir nicht zu. Die VIP Lounge wiederum war immer sehr gemütlich. Für mich war es immer toll die bekannten Gesichter welche immer fröhlicher und lachender wurden umso öfter man sich sah. Essen, Getränke, Shisha war alles top.

So wie ihr alle schwärmt bin ich wirklich neugierig. Offene Frage daher - Hat jemand Bock einen Abstecher mal zu machen? Muss nicht heute sein, aber gerne noch an einem schönen Tag dass man den Garten auch nutzen kann.

Freu mich auf den Austausch.
 

smarteyes

New member
Registriert
15 Feb. 2022
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
9
Die Preisgestaltung ist allerdings seltsam: 150 die halbe Stunde ist deutlich zu teuer, allerdings gibt es immer Pakete, wo man dann auf knapp 100 hinausläuft. Die werden wohl auch meistens gebucht. Statt dessen könnte man gleich 100 die halbe Stunde nehmen plus Eintritt.
Bei 100 je halbe Stunde + Eintritt werden total weniger Zimmerbesuche stattfinden, als es "gezwungener Maßen" mit den Paketen der Fall ist. Das ist denke ich auch das Konzept dahinter.
 

Heinrich Faust

New member
Registriert
30 Juli 2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
14
Die Preisgestaltung ist allerdings seltsam: 150 die halbe Stunde ist deutlich zu teuer, allerdings gibt es immer Pakete, wo man dann auf knapp 100 hinausläuft. Die werden wohl auch meistens gebucht. Statt dessen könnte man gleich 100 die halbe Stunde nehmen plus Eintritt.
 

Heinrich Faust

New member
Registriert
30 Juli 2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
14
Danke für diesen detaillierten und informativen Bericht.

Authentisch, ehrlich, objektiv, sachlich, unvoreingenommen und unparteiisch.

Du beschreibst und bestätigst im Grunde genommen das, was 99 % der Foristen schreiben. Super kundenfreundliche und familiäre Club- Atmoshäre und reichlich Girls. Kein Wunder, das der Laden brummt, wenn immer mehr Gäste und Girls die kompetente Geschäftsführung von Torsten, der bei Girls und Gästen gut ankommt, weil er sich um sie kümmert, loben. Und immer mehr Gäste dem Globe den Rücken kehren. Wenn der Grosskotz und Unsympath aus Schwerzenbach das liest, beisst er wieder vor Frust und Neid in sein Kantholz und schluckt drei Pillen Maloxan gegen seine Magenprobleme....
Also der Laden an sich passt zu 100%. Es ist ein Männerparadies. Wie gesagt sollten andere Klubbetreiber dort mal einen Ausflug hin machen und dann daraus lernen. Die Frauenperformance war allerdings nur guter Durchschnitt, vielleicht wäre das besser bei häufigeren Besuchen meinerseits.
 

MrLover

New member
Registriert
7 Nov. 2021
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Lieber MrLover
Was du schreibst ist der Versuch einer Manipulation. Das erinnert mich an den Manipulationsbaron (Admin des anderen Forums).

Lieber Kuschelbär,

Paranoia lässt scheinbar bei die Grüssen.

Ich habe mit keiner Silbe was vom Globe erwähnt sondern lediglich hier im "fachkundigem" Cleo, Freubad, Olymp Forum nachgefragt ob den nun Körperbesammung im Standardtarif "drin ist", oder nicht.

Du kannst gerne meine alten Posts zu diesem Thema aufrufen mit meinen Erfahrungen im Olymp und auch damals wurde die Sacha nicht aufgeklärt..
 

Nippellecker

Eine Handvoll ist genug und ich habe kleine Hände
Registriert
24 Aug. 2021
Beiträge
286
Punkte Reaktionen
565
Ich habe vielleicht falsch geschrieben (Sprache). Bewahrheitet hat sich das Märchen NICHT. Ich hatte recht, Globe Girls sind NICHT besser.
in der Masse und vom reinen Serviceniveau ist das Globe schon besser. Aber nur im nur vom Profi bedient zu werden macht auf der Dauer keinen Spass. Erst recht nicht wenn Mann um eine Audienz betteln muss, weil man sonst gar nicht beachtet wird. Viele Girls in den anderen Clubs haben können durchaus mit den Frauen aus dem Globe mithalten. Sie sind dabei aber sie selbst geblieben und nicht zu einer Maschine mutiert. Viel mehr Spass macht es mir mit einer Frau die sich auf mich einlässt, selber für sich fordert. Dabei ist mir die technische Ausführung gar nicht so wichtig.
 

Kuschelbär99

New member
Registriert
23 März 2022
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
17
Der Tarif im FB ist ja 150 Chf für eine halbe Stunde, ist da nun jetzt KB Clubstandard oder nicht???
Du glaubst doch wohl selbst nicht das dass Globe aus finanziellen Gründen kein Personal einstellen kann??? Dort wurde die letzten Jahrzente soviel Geld verdient und im Gegensatz zur Cleo Gruppe wird dort mit dem Eintritt auch Geld verdient, ich bezweifle sehr das soviele in' Freubad etc. kommen würden ohne 1 x Service inkl., PUNKT!

Lieber MrLover
Was du schreibst ist der Versuch einer Manipulation. Das erinnert mich an den Manipulationsbaron (Admin des anderen Forums).

Die halbe Stunde kostet im Globe 150 dazu kommt noch der Abzocker Eintritt von frechen 95!

Die halbe Stunde kostet im Freubad mit den Paketen 100. Nur ohne Pakete 150 und die tollen Suiten inkl. einer kleinen Flasche kostet 350 für eine ganze Stunde. Mit den Suiten ensteht ein guter Mix woran das Freubad ebenfalls Einnahmen generiert.

Hier meine Erfahrungen mit Sonderservice in Freubad und Cleo Club
COB musste ich nie bezahlen
Rimming bei ihr, musste ich nie bezahlen
CIM 100
COF machen tatsächlich wenige (100 musste ich bezahlen)
Rimming bei mir ist auch je Girl abhängig, bis 300 musste ich bezahlen, machen aber auch wenige (und was ich gelernt habe Vertrauen & DISKRETION)
Facestitting mit NS, 50 bis 100 musste ich bezahlen (sie auf meine Gesicht sitzen)

Meine FKK Club Entjungferung fand im Cleo Club statt. Ich bin aber ein alter Puff(Studio)Hase. Ich habe in den lezten 30 Jahren etliche Betreiber, Besitzer, Puffmütter und Cabaret Grössen kennengelernt.

Ins Globe bin ich seit ich FKK Club gehe einmal. An einem Samstag. 60 Girls waren geschrieben. Ich habe vielleicht 20 gesehen. Hat das Globe 40 Zimmer? Die Stimmung im düsteren und schäbigen Globe war wie in einem Flüchtlingslager, nur mit weniger Hoffnung. Vielleicht hat es im Winter mehr Männer und die Girls sitzen nicht trostlos herum?
Wenn man in der Nähe wohnt ist das Globe ok. Aber eine Fahrt von Bern in dieses dunkle Loch lohnt sich nicht. Der Eintritt ist zu hoch. Für das Geld bekommt man nichts erlebt. Public Sex habe ich nicht gesehen. Vermutlich gibt es jetzt schon mehr Public Sex im Garten des Freubad.

Public Sex ist der letzte (Marketing) Strohhalm an den sich das Globe klammert. Das kommt davon wenn man sich jahrelang damit beschäftigt andere Clubs, deren Manager und Kunden zu bleidigen und zu diffamieren anstatt an seinem Business zu arbeiten. Auch das Märchen das nur Globe Girls einen guten Service bieten habe ich nie geglaubt. Und es hat sich bewahrheitet.
 

Piba

Member
Registriert
17 Okt. 2021
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
38
jetzt war ich auch einmal im Freubad. Wunderschöner Club, phantastische Aussenanlage, feines Essen und Bar im Aussenbereich, Super-Stimmung, liebe Mädels. Dann kann man nur sagen: das Paradies kann warten :)
 

MrLover

New member
Registriert
7 Nov. 2021
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Hi,

ich habe am nächsten WE auch mal vor das "neue" Freubad zu besuchen, ich war bis jetzt zwei mal dort innerhalb der letzten zwei Jahre, nun durch das neue Management hat sich ja einiges geändert...

Ich war 1 x im Cleo und 2 x im Olymp im letzten Jahr, ich hatte dort auch jeweils 1x Spaß mit einem Mädel da ich ein Paket gebucht hatte.

Leider wurde mir jeweils immer 50 Euro extra für Körperbesammung von den Mädels berechnet.

Der Tarif im FB ist ja 150 Chf für eine halbe Stunde, ist da nun jetzt KB Clubstandard oder nicht???

Was würde CIM extra kosten, 100 Chf extra? COF werden wohl (wie fast überall) nur wenige Girls anbieten (O-Ton von einer Sharks Schönheit von vor ein paar Monaten: "I don't want to ruin my Make-Up" 😀)...
 

morgan

Member
Registriert
23 Juni 2022
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
42
Ich gehe in Klubs in erster Linie wegen der Frauen, allerdings auch wegen des Kluberlebnisses.....So viel Klubatmosphäre wie im Freubad hatte ich nämlich seit Jahren nicht mehr....Der Betreiber Torsten war auch anwesend ....Aus meiner Sicht macht er einen richtig guten Job....Es bleibt der nachhaltige Eindruck des nahezu perfekten Klubs. Als Gast fühlt man sich wertgeschätzt und umsorgt, der Klub kümmert sich um seine Gäste und darum sind auch viel mehr Männer und Frauen in dem Klub als sonstwo....
Danke für diesen detaillierten und informativen Bericht.

Authentisch, ehrlich, objektiv, sachlich, unvoreingenommen und unparteiisch.

Du beschreibst und bestätigst im Grunde genommen das, was 99 % der Foristen schreiben. Super kundenfreundliche und familiäre Club- Atmoshäre und reichlich Girls. Kein Wunder, das der Laden brummt, wenn immer mehr Gäste und Girls die kompetente Geschäftsführung von Torsten, der bei Girls und Gästen gut ankommt, weil er sich um sie kümmert, loben. Und immer mehr Gäste dem Globe den Rücken kehren. Wenn der Grosskotz und Unsympath aus Schwerzenbach das liest, beisst er wieder vor Frust und Neid in sein Kantholz und schluckt drei Pillen Maloxan gegen seine Magenprobleme....
 

Heinrich Faust

New member
Registriert
30 Juli 2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
14
@Heinrich Faust

erst Mal
🍾 Herzlich Willkommen 🍾

Dann ein riesen Danke für den Megabericht (y)
Das es dir gefallen hat, macht mich ein bisschen Sorgenfreier. Ich hätte sonst ein schlechtes Gewissen, weil ich dich überredet habe, die weite Reise einmal quer durch die Schweiz anzutreten.
Dein Tipp war schon in Ordnung. Der Klub ist einfach eine Reise wert und es ist schon ein Erlebnis dort. Leider glaube ich nicht, dass die Klubs in der Ostschweiz daraus lernen, die machen einfach so "schnarchig" weiter. Konsequenz ist leider, dass dort die Zahl der Gäste niedrig bleibt und auch die WG dann überschaubar bleiben, weil sie nicht mehr genug verdienen.
 

Nippellecker

Eine Handvoll ist genug und ich habe kleine Hände
Registriert
24 Aug. 2021
Beiträge
286
Punkte Reaktionen
565
@Heinrich Faust

erst Mal
🍾 Herzlich Willkommen 🍾

Dann ein riesen Danke für den Megabericht (y)
Das es dir gefallen hat, macht mich ein bisschen Sorgenfreier. Ich hätte sonst ein schlechtes Gewissen, weil ich dich überredet habe, die weite Reise einmal quer durch die Schweiz anzutreten.
 

Heinrich Faust

New member
Registriert
30 Juli 2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
14
Ich gehe in Klubs in erster Linie wegen der Frauen, allerdings auch wegen des Kluberlebnisses. Dieses kommt in den meisten Klubs deutlich zu kurz. Früher gab es das fast in Perfektion im Sakura, dort gehe ich aber aufgrund der traurigen Situation bei den WG nicht mehr hin.

Die Klubs der Ostschweiz sind für mich leicht zu erreichen, allerdings bieten die nur begrenzt Klubatmosphäre. Aufgrund positiver Schilderungen anderer Forumskollegen habe ich mich aufgemacht das Freubad in Recherswil aufzusuchen. Hier ist mein Ersteindruck des Klubs.

Ich fange mal mit der Zusammenfassung an: Die Betreiber der Ostschweizer Klubs sollten mal im Freubad aufschlagen, dort einen Tag verbringen und dann zu Hause ihren Klub möglichst ähnlich organisieren. So viel Klubatmosphäre wie im Freubad hatte ich nämlich seit Jahren nicht mehr, es erinnert an allerbeste Tage im Sakura oder dem Living Room in Kaarst.

Die Anfahrt war allerdings zäh: Stau am Bodensee, Unfall auf der Schweizer Autobahn mit langem Stau, am Ende noch mal Baustelle mit zähem Verkehr. Als ich dann ankam habe ich erstmal das entsprechende Package gebucht. 3 x ½ Stunde plus Eintritt plus Essen für 329 Franken als Juli – Angebot. Kann man machen denke ich.

Mir wurde der Klub gezeigt und der Eindruck war positiv. Sehr weitläufig, sauber, im Innenbereich etwas dunkel, aber der Garten dann richtig imposant. Überall gibt es großzügige Sitzgelegenheiten, oft in Form von Sofas, wo auch mehrere Personen ihren Platz haben.

Da ich nach der langen Fahrt Hunger hatte ging es erst einmal rauf ins Restaurant, wo es ein kleines Kalt-/Warm-Buffet gab. Dazu ein Automat mit Getränken, aus dem man sich selbst bedienen kann. Ein Kaffeeautomat fehlt auch nicht, wieder mit Selbstbedienung.

Inzwischen klarte das Wetter auf und der Garten füllte sich mit männlichen und weiblichen Gästen. Da ich drei Zimmergänge gebucht hatte kam es auch schnell zu meinem ersten Zimmergang (Ivette), die soliden Klubstandard bot. Danach war wieder Stärkung angesagt: im Garten steht ein großer Gasgrill und in einer Vitrine befindet sich eine ganze Menge Fleisch, welches man sich dann selbst grillen kann. Das habe ich gemacht und es ist wirklich praktisch und einfach. Sonne, Garten, Sex und Grillen passen einfach zusammen, das Kluberlebnis erinnerte an beste Zeiten. Da ich mit einem Kollegen aus dem Forum verabredet war, hatte ich auch einen Gesprächspartner, darüber hinaus ergaben sich viele kurze Plaudereien mit Männlein und Weiblein. Das fühlte sich deutlich besser an als das übliche Herumhängen in den Klubs.

Der Betreiber Torsten war auch anwesend und machte einen Rundgang durch seinen Klub. Aus meiner Sicht macht er einen richtig guten Job: modern ausgestatteter Klub, Buffet/Grillen mit Selbstbedienung (darum vom Service her einfach, da man alles nur hinstellen und saubermachen muss) und auch eine tolle Wellness Landschaft im Keller, das Freubad ist hier wohl Best Practise in der Schweiz.

Zurück zu den Frauen: hier gibt es eine Eigenart in der Namensgebung, die ich so noch nie gesehen habe und die mich irgendwie amüsiert. Es gibt zunächst einmal den üblichen Tagesplan mit Bildern, die den Frauen nur schwer zuzuordnen sind und groben Angaben zum Service. Soweit ist alles normal, aber bei der Namensgebung zeigt sich der Klub von der kreativen Seite. Die Frauen haben einen Namen und in Klammern steht meist das Land oder das Alter der Dame. Manchmal gibt es Ausnahmen, die aus dem Cleoklub abgewanderten Damen firmieren unter „(Cleo)“ ohne weitere Angaben. Manche Damen bekommen noch zusätzliche Attribute verpasst, die dem Namen vorangestellt werden. So war mein zweites Zimmer mit einer sehr schlanken Frau namens Alice, die passend zur Figur als „Skinny Alice“ geführt wird. Das „Skinny“ gehört dabei mit zum Namen im Tagesplan. Skinny Alice ging auf dem Zimmer recht forsch zu Werke, Küssen und Blasen war alles gut, aber durch das hohe Tempo haben wir die halbe Stunde unterschritten.

Danach war ich noch im Wellness Bereich. Sehr gediegen mit mehreren Saunen, alles modern und sauber, recht geräumig und noch ein Ruheraum daneben, den ich aber nicht nutzen wollte, denn im Garten spielte die Musik.

Inzwischen gab es noch ein neues Buffet im Garten, das waren aber nicht die Reste vom Mittag, sondern schon wieder neue Speisen. Im Wesentlichen Salate und Grillgut, wie schon gesagt sehr gute Versorgung der Gäste. Dabei kamen auch Gespräche mit anderen Gästen zustande und erste Tipps für meine finale Buchung.

Am Ende waren zwei Damen namens Aida in der engeren Auswahl. Sie tragen zwar den selben Namen, könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Der blonden Aida sieht man das Hurenleben schon von Weitem an, sie hat aufgespritzte Lippen, ist recht stark geschminkt und aufgetakelt und sie hat die Brüste machen lassen. Sie kommt aber sehr sexy rüber und sieht so aus, als würde sie einen tollen Service machen. Die andere Aida wäre Topkandidatin für den „Girl-Next-Door-Award“. Sie sieht einfach aus wie eine ganz normale junge Frau, das Hurenleben hat da noch keine Spuren hinterlassen.

Ich habe mich dann zur jüngeren Aida gesetzt und sie stellte sich als „Teeny Aida“ vor, ganz in der Tradition des Klubs Attribute zu vergeben und diese dem Namen voranzustellen. Ein Teeny ist sie nicht mehr, aber eben schon noch recht jung.

Das Zimmer mit „Teeny Aida“ war dann das Beste für mich, es war alles sehr gefühlvoll, das Küssen könnte noch intensiver werden, vielleicht beim nächsten Mal.

Dann war es Zeit für mich zu gehen. Es bleibt der nachhaltige Eindruck des nahezu perfekten Klubs. Als Gast fühlt man sich wertgeschätzt und umsorgt, der Klub kümmert sich um seine Gäste und darum sind auch viel mehr Männer und Frauen in dem Klub als sonstwo (mit Ausnahme Globe).

Ab und zu will ich den weiten Weg antreten von Deutschland aus, da ich nichts Vergleichbares kenne.
 
...
Oben