...

Skandal um Rosy

roccosiffredi

Member
Registriert
27 Feb. 2022
Beiträge
79
Punkte Reaktionen
71
Guten Abend

Mittlerweile sind Berichte zu SP-Damen erlaubt, SP= Sexpark, nicht Soziale Partei, obwohl viele Frauen in dieser Partei mal im SP als Horizonterweiterung reinschauen sollten. (Dieser Bericht ist in vielerlei Hinsicht zweideutig.) Es gab natürlich keinen Skandal um Rosy, und Rosy ist auch nicht im Sperrbezirk tätig.

Rosy war früher schon mal im SP, dann ging sie ins NBU und jetzt ist sie wieder im SP aufgelistet, aber gerade nicht dort.

Ich lernte sie im NBU kennen. Sie gibt sich immer Mühe. Man merkt, dass sie die Zeit gerne mit den Kunden verbringt. Sie ist überhaupt nicht wählerisch und macht den Kunden vermutlich immer glücklich.
Sie weiss auch wie man Kunden um den Finger wickelt. Z. B. sitzt man neben ihr, man spricht ein wenig. Plötzlich hält sie ihre Zunge in meinen Mund. Bei vielen P6-er gehen dann natürlich die Sicherungen durch und man geht mit ihr aufs Zimmer.
Doch bei Rosy nicht unbedingt. Bei ihr geht es teilweise auch public im Club.

Ich habe so einige Erlebnisse, die waren so gut, dass sie bei mir vermutlich auf Lebzeiten gespeichert sind.

Es war Sommer, ich ging mit Rosy nach draussen in eine Couch. Alles war Tip Top von ihr. Ich verzichte jetzt das genaue Programm zu beschreiben, da es mir dabei schlecht gehen würde. Das Aha Erlebnis kam danach. Im Aussenbereich des NBU scheint die Sonne hin und der Boden ist schwarzer Asphalt. Ich studierte während der Zeit nur an sie und ans Bumsen. Ich nahm sie teilweise auch im Stehen und trug sie dabei. Die Zeit war so gut, dass mir erst nachher die Füsse schmerzten und vom heissen Asphalt völlig rot waren. Ich merkte es noch einige Tage danach beim Laufen, dass es zu heiss war.
Rosy ist daher heisser als schwarzer Asphalt in der Sommerhitze. ;)

Ein weiteres Mal im NBU steckte sie mir wie oben beschrieben ohne Vorwarnung die Zunge in den Mund und die Sicherungen gingen durch. Wir waren auf dem Sofa unten neben der Bar. Ich fragte sie, ob ich sie direkt an der Bar bumsen kann. Das wollte sie nicht. Ich fragte sie weshalb? Sie erklärte, der Chef sei manchmal an der Bar und das möchte sie nicht. Aber sie schlug vor, ich könne sie auf der Treppe bumsen. Rosy war echt hemmungslos und blies oben auf der Treppe meinen Schwanz. Nach dem Blasen drückte ich ihren absolut guten Arsch ans Treppengeländer und stosste sie von hinten zur Explosion. Die Passanten unten lachten nur und der Chef hats vermutlich trotzdem gesehen...

Die besten Ereignisse waren jedoch zuoberst im NBU:
Einmal auf dem Balkon draussen: Rosy lieferte auf dem Balkon hemmungslosen Sex. Zum Probieren, ob das Schnäbi dort funktioniert, war es aber gut. Doch die Balkonwand ist dort gemauert und der Kick dabei war noch nicht so gross.

Ein anderes Mal bumste ich sie auf der anderen Seite zuoberst im NBU. Neben der Sauna hat es eine Bank und ein zimmerhohes Fenster. Um bessere Aussicht zu haben, stellte ich die Zimmerpflanze davor auf die Seite. Ich bumste Rosy auf der Bank und vor dem Fenster von mehreren Seiten. Das ist der Skandal im Sperrbezirk.

Ich glaube, im SP sind solche Übungen wegen dem fehlenden Aussenbereich nicht möglich.
 
...
Oben