...

Club Aphrodisia

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 47
  • Erstellt am

Tuvok

PornoAnomaly
Registriert
19 Aug. 2021
Beiträge
138
Punkte Reaktionen
375
Auch ich war im Club Aphrodisa, von aussen denkt man geht in ein Wohnungshaus, man könnte nie denken, wenn man in das Haus geht das dann die Schiebetüre öffnet danach in Barbereich kommt!

Man sieht die Damen hinter der Bar auf der Theke sitzen, die Frauen sprechen dich in der regeln nicht an, man muss die Initiative ergreifen! Es hat sehr viele TopShots Damen, alle schön in einem Abendkleid! Auch hier sind die Softdrinks offeriert, obwohl die Empfangsdame sagt wenn man kein Zimmer macht muss man die Getränke bezahlen, so etwas habe ich gehört!

Das Interieur ist wirklich ein einem sehr charmanter Barock Style.




Der Club gehört dem Amesia Club!


Die Bar ist etwas klein aber sehr Luxuriös ausgestattet, und mit gut betuchten Gästen siehe auch die Preisliste der Damen! Und der Standort des Clubs.

Es gibt auch ein Spezielles Dark Room



Zu den Service der Damen kann ich da auch nichts genaueres Schreiben, aber mein Kollege der mit uns dabei, hatte schon diversen schönen Momenten im Zimmer gehabt!





Preisliste(y)


Preise - Club Aphrodisia


  • 30 Min. CHF 280.-
  • 45 Min. CHF 380.-
  • 60 Min. CHF 500.-
Alkoholfreie Getränke sind kostenlos.


Auch Escort möglich
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

smarteyes

New member
Registriert
15 Feb. 2022
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
9
Auf dem Rückweg vom Swiss schaute ich gestern dann nach 21:00 im Aphrodisia vorbei.

Wie in vielen Etablissements, sind auch hier viele Girls nach den Lockdowns nicht zurückgekehrt und sind andere Wege gegangen.

Ich vermisse definitiv Helena - eine meiner Favoritinnen.

Im Aphro waren vor Corona 50-70 Girls anwesend. Wobei nach meiner Meinung 40 Girls den Barbereich schon mehr als füllen. Gestern waren in meiner einstündigen Anwesenheit zwischen 12 und 20 Girls gleichzeitig zu sehen. Für mich zu sehen 50% Stamm, 50% neue Girls.

Fürs Aphro bin ich kein "high roller", obwohl ich im Januar und Februar bereits 5,400chf im Globe und Swiss gelassen habe - das geben die "high roller" hier gerne an einem Abend aus. Wenn man die Aufmerksamkeit der Optik-Highlights haben will, kommt man "dressed up". Auch das war gestern nicht der Fall. Interessant ist in diesem Fall, welches Girl trotzdem den Augenkontakt sucht und welches Girl gelangweilt über dich hinweg schaut.

Ich habe ein paar kurze Gespräche geführt. Irgendwie war keine der gesprochenen Damen die Investition von 1 bis 2 Std "wert". Auf einen 30 Minuten Test hatte ich keinen Bock mehr.

Ich werde das Lineup beobachten und ein ein bis zwei Monaten erneut checken.

Für eine ausufernde Party mit 2 heissen Girls in gediegener Atmosphäre kann ich das Aphro immer empfehlen. Budget vorausgesetzt. Aber für mich müssen es halt die richtigen Girls sein.
 
G

Gelöschtes Mitglied 47

Guest
...

Ich wäre aber mal froh über einen Bericht über die unglaubliche Obergranate Erika (178cm purer rumänischer Sex) ... merci & cu

...
Leider kein Anschluss unter dieser Nummer: Ich schreibe weder Auftragspost noch bin ich ein Auftragsvögler *haha

In diesem Forum steht unter Stammtischgespräche geschrieben das eine gewisse Rebecca vom Cleo Club als Erika ins Aphro gewechselt hat. Und wie man unten sieht hast Du am selben Ort geschrieben das Sie für Dich wie eine "Droge" war. Aber einen Bericht von Dir über Sie habe ich nicht gefunden. Da wolltest Du die "Obergranate" wohl noch für Dich behalten ;) oder das war noch vor before pay6tipp forum.

Rebecca (Erika) ist/war für mich schon (fast) eine Droge! Zum Glück (für mich) nun im 'zu teuren' ZH Edelclub !!! keine Ahnung wie dort Service. Ein NeverGo dort für mich !

Ich denke nicht das Ihr Service nur weil Sie den Club gewechselt hat gross anders sein wird. Girls wechseln nun mal die Clubs aus den unterschiedlichsten Gründen und nicht jedes Girl ist für den Saunaclubbetrieb geschaffen und umgekehrt.

Kenne Girls die zum Beispiel lieber selber aktiv auf Kunden zu gehen und sie ansprechen und daher das Aphro wieder verlassen haben. Denn dort ist es nur den Kunden erlaubt «anzusprechen» und nicht umgekehrt. Zumindest war das bei meinem letzten Besuch, der nun auch schon länger zurückliegt noch so und ich kann mir nicht vorstellen das sie dies geändert haben, gehört zum Aphro Konzept.

Obwohl Erika sehr heiss ausschaut, tolle Figur, wunderschöne blaue Augen und dann noch diese betörenden Lippen, werde ich Dir leider auch in der Zukunft nicht mit einem Bericht über Sie dienen können: Blondinen bevorzugt ;)

@admin
Ev. die letzten zwei Posts hier auch unter Stammtischgespräche ablegen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 81

Guest
also ... vielen Dank für deine Lobrede übers Aphro !
Ja, dieser Club ist leider nix für mich ... weil ich zu weit weg wohnend und es nicht meine Preisklasse ist.
Ich wäre aber mal froh über einen Bericht über die unglaubliche Obergranate Erika (178cm purer rumänischer Sex) ... merci & cu
BeOxxx \m/
 
G

Gelöschtes Mitglied 47

Guest
Ich mache mal einen Bereich für's Aphro auf, das hier ist jedoch kein Erlebnisbericht, eher ein Intro.

Club Aphrodisia, Zürich

Gehasst, verdammt, vergöttert.

So kommt es mir manchmal vor wenn ich Berichte in diversen Foren über das Aphro lesen. Gehasst von der Konkurrenz, verdammt von einigen Freiern weil teuer aber vergöttert von den Kunden die diese ganz spezielle Ambiente und Stimmung in diesem, ich zitiere von der Homepage «Edelclub» zu schätzen wissen.

Keine Frage, im Vergleich zu anderen Clubs ist das Aphro teuer. Ob das daran liegt das der Club in der Stadt Zürich liegt und somit der Strom an bestehenden und potentiellen Kunden nicht abreisst? Kann gut sein, aber ich denke da steckt noch mehr dahinter. Nämlich die Einzigartigkeit dieses Clubs und dessen Konzept.

Klar, am Ende Tages ist ein geiler Blowjob oder ein guter Fick nicht vom Preis den man dafür bezahlt abhängig. Aber darum geht es auch nicht. Ich habe das Aphro schätzen und lieben gelernt, auch wenn ich nur selten in der Stadt Zürich unterwegs bin. Die Stadt ist mir einfach zu «grün» und hat definitiv zu wenig Parkplätze aber motzen wenn Auswertige nicht mehr in Zürich einkaufen gehen... aber das ist ein andere Geschichte.

Es liegt auf der Hand das die Girls die im Ahoro arbeiten sehr hübsch und sexy sind, das schuldet ein Club der sich «Edelclub» nennt auch seinen Besuchern. Und bis jetzt wurde ich noch nie enttäuscht. Das LineUp bedient diverse Geschmäcker und das ist auch sehr gut und gefragt. Auch vom Service her findet der Kunde fast alles was sein Herz oder seine Eier begehren bis hin zu einem SM-Raum (siehe den Film auf der Homepage). Man findet im Aphro von der Vollprofi Prostituierten bis hin zum Hobbyhürchen alles. Solche die davor schon in Saunaclubs gearbeitet haben oder vom Aprho in einen weiterziehen. Bis eben jenen die den Job eher nur für eine kürzere Zeit machen oder in unregelmässigen Abständen.

Mich persönlich spricht das ganze Packet an. Die perfekte Kombination der exklusiven Räumlichkeiten und den hübschen Girls sorgen einfach für den unbeschreiblichen «Oh mein Gott» Effekt. Wenn man in die Bar kommt, welche ja nun nicht sehr gross ist aber in der sich so viele hübsche Girls in eleganter und doch «sexy» Abendgarderobe befinden, die einen dann auch noch anlächeln ja regelrecht anstrahlen hat man wirklich das Gefühl man heisse Bond, auch wenn man wie eher wie Mr. Q ausschaut. Für mich ist ein Besuch im Aphro wie eine kleine Escort-Insel.

Daher definitiv nicht mit einem Saunaclub zu vergleichen. Ins Aphro geht man nicht um sich stundenlang an der Bar aufzuhalten und mit anderen Gästen zu reden um die Zeit bis zum nächsten Zimmergang todzuschlagen oder in geselliger Runde einen Fussballmatch anzusehen. Was nicht heisst das es nicht mal zu einem Gespräch mit einem anderen Kunden kommen kann.

Nein, ins Aphro geht man wegen diesem Gefühl, das Kribbeln das man verspürt wenn man gleich in der Bar steht und von dem Anblick und der Atmosphäre einfach nur überwältigt ja schon fast etwas überfordert ist. Dafür bezahlt man gerne mehr. Das das Girl welches einem am besten gefällt, nach dem man es «erobert» hat, dann, als wäre es das normalste in der Welt, auch noch einen Top Service abliefert macht das Erlebnis perfekt.

Gewisse Dinge muss man nicht verstehen, man muss sie erlebt haben. Aber mir ist bewusst das ein Eingefleischter Saunaclubgänger nie Fan eines solchen Konzeptes sein wird. Und das ist auch völlig in Ordnung. Ich sehe mich da als Ausnahme, da ich beides sehr schätze. Die Abwechslung macht’s für mich eh aus. Mal Saunaclub, mal Escort, mal Aphro.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
...
Oben