...

LaVie: Club-Berichte

Das schöne Wetter zog mich irgendwie magisch ins Lavie. Sicherheitshalber nochmals den Tagesplan gecheckt. Dieser zeigte einige Girls die ich schon länger auf meinem Wuschzettel habe. Noch den Kollegen angefragt ob er auch anwesend ist. Er wollte eigentlich woanders hin, opferte sich aber gerne selbstlos um mir im Lavie Gesellschaft zu leisten. Respekt.

Wieder einen Parkplatz vor dem Club erhascht. Den Kollegen traf ich dann im Aussenbereich. Wie immer hatte er ein schönes Mädel im Arm. Was ist sein Geheimnis? Es war noch nicht so reger Betrieb, einige Gäste draussen und Frauenüberschuss. Innerhalb kurzer Zeit wurde ich von 3 Girls meiner Liste begrüsst, jedoch keine direkte Aquisation. Na toll, hoffentlich schauen die später nochmals vorbei. Ich muss wohl mal mein System überarbeiten. So plätscherte der Nachmittag dahin. Aber tolle Gespräche mit bekannten Gästen. Sollte es schon wieder eine Nullrunde geben? Innerlich schon damit abgefunden, als sich Stella neben mich setzte.

Es lief aber etwas harzig, dass ich schon mit dem Gedanken spielte es lieber sein zu lassen. Ich befürchtete aber dass Stella dann wohl nie mehr zu mir kommt und der Kollege sonst die Freundschaft kündigt und mir Hausverbot im Lavie erteilt. Also die Initiative übernommen und ein „gehen wir“ ausgesprochen was mit einem süssen Lächeln belohnt wurde. Noch interessanter war aber der Blick des Kollegen. Mit dem hat er wohl nicht mehr gerechnet. Da er eh schon auf dem Sprung war kurze Verabschiedung. Also mit Stella an der Hand an die Rezeption flaniert. Oh Schreck, hatte ja meine Leiter nicht dabei. Als sie aber ohne Schuhe mit mir die Treppe hinauf ging stellte ich fest, die brauche ich ja gar nicht. Schnell gemeinsam unter die Dusche und aufs Zimmer. Tja, was ich erlebte war purer GFS. Zärtliches Küssen und Vorspiel, absolut perfekter Service mit geben aber auch nehmen. Und immer wieder neckisches Verzögern ihrerseits bis sie mich dann doch erlöste. Ich hatte im Lavie schon einige gute Zimmer, das war aber mit Abstand das bisher beste. Da hat sich der Mut zur Eigeninitiative gelohnt. War ja gar nicht so schwer. Denke das nächste Mal muss ich das mal beiden den anderen beiden Girls auch machen. Vermutlich kommendes Wochenende.
 
Das lange und sonnige Pfingstwochenende für einen Besuch im Lavie genutzt. Ein Kollege wollte auch kommen. Beim ankommen werde ich schon über den Zaun von den Mädels begrüsst und am lautesten war Fanny. Nach dem Türöffnen kommt mir der Kollege auch entgegnen und ist auf dem Weg zum Zimmer. Dann mal die kleine aber gemütliche Terrasse begutachten. Dort werde ich gleich von Fanny https://clublavie.ch/girls/profile/fanny in Beschlag genommen und nach einiger Zeit geht aufs Zimmer. Zimmer war fu(a)nnymässig toll. Nach dem duschen treffen wir auf Jennyfer. Sie meldet gleich das nächste Zimmer an. Warum nicht, die habe ich schon länger ins Auge gefasst. Erst mal auf der Terrasse mit dem Kollegen Neuigkeiten ausgetauscht. Dabei konnte man toll die Frauen bei Tageslicht beobachten. Es hat ein paar wirklich hübsche dabei. Nur leider waren die heute, für Lavie-Verhältnisse ein wenig träge oder noch müde. Vielleicht wollte die auch unser Palaver nicht stören?

Dann startet Jennyfer https://clublavie.ch/girls/profile/Jennyfer doch einen Angriff und findet in mir leichte Beute. Zimmer war klasse und schreit nach Wiederholung. Kollege hat die Zeit ohne mich auch für einen Zimmergang genutzt. Nachher noch bisschen weiter quatschen und dabei von den Fliegen genervt worden.

Trotz der Fliegen war es wieder mal ein toller Tag in einem schönen Club. Nur wenn man früh Abends Richtung Westen nach muss stört die Sonne etwas. Dafür steht der Gubrist aber nicht im Weg. Mann kann eben nicht alles haben.
 
Das schöne Wetter verlangte nach einem Club mit Aussenterrasse. Da Kollegen anwesend waren und der TP viele Girls zeigte ging die Reise nach Herdern. Nach Check-In und umziehen direkt die Terrasse betreten und die Kollegen entdeckt. Auch einige Girls genossen den Sonnenschein. Einige zumindest für mich neue Girls. Lustige Runde und man konnte die Girls genau betrachten. Schnell hatte ich doch einige auf dem Radar. Zuerst gesellte sich Barbie zu mir. Sehr hübsches Girl, jedoch noch zu früh mich. Muss ja erst mal aklimatisieren. Später kam Kitty mit Lilly im Schlepptau. Auch noch etwas zu früh, aber in der engeren Auswahl.

Nach einem Sofawechsel (wir folgten der Sonne“ ) kam dann erneut Kitty zu mir. Leider sass noch ein anderes Girl auf dem Sofa und Lilly zu weit weg. Sonst hätte ich es mir in der Mitte gemütlich gemacht, denn ich hatte einen Dreier im Kopf. Lag wohl an der Wärme. Die Girls lutschten dann ein Eis und machten ihre Show damit und sorgten für gute Unterhaltung. Eigentlich bin ich ja vorsichtig wenn Girls solche Shows abziehen. Meistens ist dann auf dem Zimmer fast das Gegenteil. Ich ging dass Risiko trotzdem ein. Ein Kollege sagte dann noch zu mir „Du hörst nie zu“. War das schon wieder eine Warnung? Zu spät, hatte ja schon zugesagt. Naja, dann halt mal die Erwartungen runtergeschraubt. Ok, gemeinsames Duschen dann rüber ins Zimmer. In den ersten Minuten etwas distanziert, doch dann grinste sie nur und es wurde ein super Zimmergang. Zärtlich, verschmust, neckisch. Da lag ich mit meinem Gefühl zum Glück daneben. Super Zimmergang. Danach den Kollegen geantwortet dass doch alles klasse war. Hatte ihn mal wieder falsch verstanden bzw. im Vorfeld nicht richtig zugehört. Sie wäre sein Plan gewesen wenn nicht überraschend ein anderes Girl dagewesen wäre.

Nachdem dann die Sonne hinter dem Haus verschwunden war wechselten wir in den Innenbereich wo sich jetzt auch alle Girls aufhielten. Ein paar Plaudereien dann setzte sich Nina zu mir. Irgendwie hatte ich sie früher nie so richtig registriert, heute fiel sie mir am Nachmittag auf der Terrasse direkt auf. Sie kannte mich wohl, denn sie fragte ob ich heute aufs Zimmer gehe oder wieder ohne nach hause gehe wie beim letzten mal. Da war ich etwas baff. Ich spürte sofort dass es zwischen uns beiden passen würde und nahm sie mit aufs Zimmer. Absolut natürliche Frau und ein supertolles Zimmererlebnis welches mich vollends befriedigte. Die Kollegen sagten mir ja schon vorab dass es für mich sicher passen würde. Und sie hatten recht.

Wieder ein super Nachmittag und Abend im Lavie, und die Todo-Liste ist
grösser geworden.
 
Über das Wochenende mal wieder einen Abstecher ins LaVie gemacht.

Es war sonniges und warmes Wetter. Bereits um 13 Uhr gab es einige Männer im Club. Die Mehrheit war draussen im Garten. Glücklicherweise ist die Fliegenplage momentan erträglich.

Es gab einige bekannte Gesichter und die Unterhaltung war ganz toll.

Die Mädels habe sich sehr gut um uns gekümmert. Sie blieben auch draussen und haben regelmässig nachgefragt ob wir noch etwas trinken wollten.

Das Zimmer habe ich mit Stella verbracht. Sie ist hübsch und hat eine tolle Figur. Das Küssen mit ihr was herrlich, genauso wie ich es gerne habe.
Das Blasen war gut, aber kann noch gesteigert werden. Für mein befinden zu monoton und zu sanft.
Sex in verschiedenen Positionen und toll mitgemacht.
 
Ich bin regelmässiger Gast im LaVie.

Kitty: Bildhübsch und kann gut Deutsch. Leider bettelt sie immer nach einem Piccolo. Küssen tut sie nicht gerne, aber das blasen und vögeln war gut.

Melanie: Optisch eine Wucht. Aktuell klar das Traum-Teeny im LaVie. Leider ist eine Konversation mit ihr schwierig, da sie kaum Deutsch und Englisch kann. Im Zimmer angenehmes küssen ohne Zungeneinsatz - ich musste sie aber regelmässig wieder zum küssen animieren. Das Blasen war nicht überragend, jedoch angenehmen fein und ausdauernd. Das Ficken mit ihr war gut und sie animierte mich auch mit ihren "geilen" Blick zu mehr (ist mir klar, dass es gespielt ist).
Der Service von Melanie kann man nicht mit Raissa oder Adrianna vergleichen, dafür macht sie das mit ihrem Aussehen mehr als Wett.

Lara habe ich auch noch gesehen und werde ich auch mal probieren.
wie ist die XX 19 alias Kim? Kannst Du was zu Ihr sagen?
 
Ich bin regelmässiger Gast im LaVie.

Kitty: Bildhübsch und kann gut Deutsch. Leider bettelt sie immer nach einem Piccolo. Küssen tut sie nicht gerne, aber das blasen und vögeln war gut.

Melanie: Optisch eine Wucht. Aktuell klar das Traum-Teeny im LaVie. Leider ist eine Konversation mit ihr schwierig, da sie kaum Deutsch und Englisch kann. Im Zimmer angenehmes küssen ohne Zungeneinsatz - ich musste sie aber regelmässig wieder zum küssen animieren. Das Blasen war nicht überragend, jedoch angenehmen fein und ausdauernd. Das Ficken mit ihr war gut und sie animierte mich auch mit ihren "geilen" Blick zu mehr (ist mir klar, dass es gespielt ist).
Der Service von Melanie kann man nicht mit Raissa oder Adrianna vergleichen, dafür macht sie das mit ihrem Aussehen mehr als Wett.

Lara habe ich auch noch gesehen und werde ich auch mal probieren.
 
Ich war wieder im LaVie. Sehr entspannte Atmosphäre. Da es warm war, war der Garten nutzbar und es saßen immer einige Frauen dort. Was mir gefällt ist, dass es auch Kontakt mit den Frauen gibt wenn man nicht direkt auf ein Zimmer aus ist. In anderen Klubs ist es leider so, dass ein Gespräch oder ein Zusammensitzen gleichbedeutend ist mit einem geplanten Zimmergang.

Diese Zimmergänge haben sich im LaVie dann eben ergeben aus den lockeren Unterhaltungen und Kontakten. In meinem Fall mit Jennifer und Monica, die beide tollen Service geboten haben. Jennifer ist genau mein Typ, richtig skinny, toller Körper und sie ist eine lustige Person mit viel Herz. Monica hat wohl die schönsten Haare im Klub und bietet auch sehr schönen GFS.

Erfreulich ist, dass die Zahl der Frauen, die Deutsch sprechen, größer geworden ist.
 
siehe gleiches Thema im anderen Forum als Anonym Schampus (admin) sich über mich lustig gemacht hat. Natürlich hatte ich keinen Schemel oder Leiter dabei.
 
Klappschemel unter den Arm genommen und am Eingang geklingelt.
In meiner 15 jährigen Clublaufbahn habe ich ja schon einiges an mitgebrachten gesehen. Der ein oder andere bringt seine eigenen Schuhe, Bademantel. auch Handtücher, Kondome, Spielzeug, vereinzelt sogar seine eigene Frau, aber seine eigene Sitzmöglichkeit ist mir auch neu. Hat das einen Grund?
 
Eigentlich vermeide ich es ja an deutschen Feiertagen das lavie zu besuchen... Nordische Invasionsgefahr....

Das unfreundliche Saunaclubwetter hat mich dann aber doch von meinem gemütlichen Sitzplatz dorthin vertrieben, zumal der Wetterbericht ab morgen mehr Sonne versprach... und ich war neugierig, wie "schlimm" der Männerüberschuss an einem Feiertag wirklich sein würde...

Mein Kurzfazit dazu: Muss nicht sein, ist aber auszuhalten...

Ganz anders das Fazit zu meiner heutigen "30minutenliebe" Monica......Hat sehr viel und muss unbedingt sein! Perfekter kann Gfs eigentlich gar nicht sein.........

Und wenn sie einem dann dabei auch noch verträumt anlächelt weiss man, wofür es sich zu leben lohnt. In allen Belangen sehr empfehlenswert, wer sie nicht erlebt hat, hat echt etwas verpasst.

Und ich weiss jetzt gar nicht ob ich mir für morgen tatsächlich Sitzplatzwetter wünschen soll.... ?
 
Nach Rücksprache mit einem Kollegen einen Besuch im Lavie geplant. Anfahrt heute ohne lästige Umleitungen und gut durchgekommen. Den Klappschemel unter den Arm genommen und am Eingang geklingelt. Der nette Herr an der Rezeption schaute leicht verduzt, stellte aber keine Fragen
;)
. Klappschemel im Spind verstaut und dann im Clubbereich kurz platzgenommen und von Lena freundlich begrüsst worden und mit Getränken ausgestattet. Sie meinte die Kollegen sind im Aussenbereich.

Kurze Zeit später dann das erste Mal den Aussenbereich des Lavie betreten und 2 Kollegen angetroffen. Es war richtig lauschig draussen, auch einige Girls schauten immer wieder vorbei oder gesellten sich in die Runde. Es kamen dann auch neue Gäste, darunter 2 Gesichter mit denen ich hier im Lavie nicht gerechnet hatte. Kurzweilige Gespräche sorgten für gute Laune. Dann entdeckte mich Eva die aus ihrem Urlaub zurück ist und begrüsste mich herzlich und setzte sich zu mir. Sie kuschelte sich an mich, da ich aber noch nicht für ein Zimmer parat war hielt ich mich zurück. Es kam auch noch ein weiterer Kollege zu unserer Runde. Immer mal wieder hörte man die Türglocke und die Girls gingen zur Rezeption für Einzelservice. Irgendwann wurde auch Eva gebucht. So hatte ich ein bisschen mehr Luft.

Später als die Sonne verschwand wechselten wir in den Clubbereich. Dann tauchte Eva auf und setzte sich wieder zu mir. Lange konnte ich mich nicht zurückhalten und erwiderte ihre Küsse. Ich glaube sie „liebt“ mich
:D
. Warum auch nicht. Sie ist ein süsses Mädel und daher lies ich mich gerne nach oben entführen. Oh Hilfe, das SM Zimmer. Aber sie hatte nicht vor es für das zu nutzen. Glück gehabt. Wie schon beim letzten Zimmergang mit ihr feinster GFS und zwischendurch mal neckische Spiele. Nach dem Zimmerbesuch zurück in die Kollegenrunde. Auch Eva schaute immer mal wieder bei mir vorbei. Das nennt man Kundenpflege.

Eigentlich hatte ich noch ein 2. Zimmer geplant, dafür auch ein anderes Girl im Auge. Leider hatte sie einen Stammgast somit beliess ich es mit 1 Zimmer. Den Klappschemel hatte ich umsonst mitgebracht.
 
Ich war unter der Woche im LaVie. Es waren genau die 13 Frauen des Tagesplans anwesend und die meisten davon sehen ihren Bildern recht ähnlich. Auffällig ist, dass einige altgediente Damen entweder einfach frei hatten oder gar nicht mehr kommen und junger Nachwuchs parat steht, der Hoffnung auf die Zukunft macht.

Auffällig hübsch die beiden jungen Damen Lara und Vivienne an der Theke, die auch gleich Kontakt mit mir aufnahmen. Aber Amanda war schneller, wir kennen uns schon länger und sie war gut drauf an dem Tag. Mein Zimmer mit ihr war dann auch sehr schön.

In der Pause danach blieb ich meist an der Bar hocken. Immer wieder kamen Frauen zum Gespräch oder um mich aufs Zimmer zu locken, das Ganze aber freundlich und nicht mit plumper Anmache. So ähnlich sollte es auch in anderen Klubs laufen (tut es aber nicht).

Neben mir an der Bar saß eine große sehr freundliche Frau mit guten Deutschkenntnissen, die auch mit mir aufs Zimmer wollte. Da es sich um die wohlbekannte Stella handelte, war ich nicht abgeneigt und habe sie nur etwas vertröstet, weil ich nach der Amanda Nummer zwei Stunden Pause brauchte. Zimmer mit Stella war dann auch sehr nett.

Danach habe ich mich in den Saunabereich zurückgezogen und in die hinteren Ecken des Klubs, als ich wieder angreifen wollte ging es zur Bar und dort läuft es wie gehabt, die Mädchen suchen Kontakt, sind nett dabei und wenn es mit Raisa nicht geklappt hätte, dann wäre Lara fällig gewesen, was sicher auch ein Option ist.

Zu meinem dritten Zimmer Raisa habe ich separat geschrieben, war das beste Zimmer des Tages für mich.
 
Am Wochenende einen Kollegen angerufen um seinen Clubplan zu checken. Ja, er würde im Lavie sein und 2 weitere Kollegen kämen auch noch. Wie immer am frühen Nachmittag eingetroffen und vor dem Club geparkt. Die Türe wurde gleich geöffnet und ich nahm dem netten Herrn an der Rezeption die Chance zu seiner Frage und sagte gleich „wie immer Clubbesuch“. Den Kollegen im Beisein eines Girls entdeckt und wir wechselten dann in den hinteren Bereich. Sogleich wurde ich auch mit Getränken versorgt. Bekannte Girls begrüssten mich, noch unbekannte stellten sich vor. Wir hatten es aber nicht so eilig und wollte noch etwas quatschen und fachsimpeln. In kurzen Abständen trudelten noch die beiden anderen Kollegen ein und wir hatten eine lustige Runde.

Später gesellte sich dann Lena zu mir. Sie hatte ich beim letzten Besuch schon kennengelernt. Wir waren erneut schnell auf einer Längenwelle und es sprach nichts gegen einen erstmaligen Zimmerbesuch mit ihr. Optisch passend für mich, sehr symphatisch und natürlich. Super Service und voll auf mich konzentriert. Sie ist ja schon etwas erfahrener als die tlw. Jungen Dinger, daher perfekt für mich.

Danach noch in der Runde ein bisschen quatschen. Doch dann hat mir wohl jemand die „Müdigkeit“ zugeworfen. Also das Signal den Club gen Heimat zu verlassen. Nicht dass ich noch auf dem Sofa einnicke. Toller Nachmittag.
 
Da die Kollegen einem nicht zuhören wenn ich ihnen beide möglichen Clubtermine nenne die ich wahrnehmen könnte und dann kurzfristig andere Tage einplanen war ich auf mich alleine gestellt. TPs gecheckt und mich nach längerem Hin und Her für das Lavie entschieden. Wagemutig ohne Kollegen nach Herdern gefahren. Am frühen Nachmittag eingetroffen und noch einige Parkplätze vor dem Club frei. Ich liebe die Frage der Rezeption „Direktzimmer oder Clubaufenthalt“. Ich will gerne in den Club. Beim Eintreten in den Barbereich sah ich zuerst nur Frauen, rief ein freundliches „Hallo“ in die Runde und nahm nach dem Barbereich auf einem Sofa platz. Es dauerte nicht lange und die „gute Fee“ Lolita begrüsste mich wie immer herzlich und versorgte mich mit Getränken.

Ich beobachtete eine Weile die Girls. Dann gesellte sich Ariana zu mir. Sie hatte ich schon öfter gesehen, kam aber nie in Kontakt. Sehr hübsches und sympathisches Mädel, genau mein Ding. Da ich noch nicht lange im Club war erklärte ich ihr dass sie später gerne bei mir vorbeischauen darf. Das ein oder andere Girl versuchte dann ihr Glück, aber Ariana war für mich fix eingeplant. Und Ariana nahm meine Aufforderung gerne an und setzte sich dann später zu mir und kuschelte sich an mich. Immer Körperkontakt und eine kurzweilige Unterhaltung. Also folgte ich ihr bereitwillig aufs Zimmer. Toller Körper, top Service vom Feinsten. Wir harmonisierten als wären wir schon x-mal zusammen gewesen. Wow. Jetzt erst mal eine Verschnaufpause für mich.

Die Zeit rann dann irgendwann dahin als dann Stella bei mir auftauchte. Yep, ein weiteres optisches Hightlight nach meinem Beuteschema, auch hier stimmte die Chemie perfekt. Doch leider wurde sie zu einem Gast abgerufen der Schampus spendierte. Das dauerte länger und ich wollte dann nicht mehr warten. Es waren nun auch viele neue Gäste eingetroffen. War auch eine gute Zeit um mich auf den Heimweg zu machen. Tolles Lineup und einiges für mich dabei. Ich denke mal ich muss unbedingt dieses WE nochmals reinschauen. Und hoffentlich klappt es dann auch mit Stella.
 
Letztes Wochenende erneut wieder im Lavie eingecheckt. Dieses Mal sogar vor dem Haus genügend freie Parkplätze. Der Kollege kam mir beim Eintreten in den Clubraum schon entgegen. Wir suchten uns ein gemütliches Plätzchen im hinteren Bereich. Sogleich wurden wir mit Getränken versorgt und von den Damen umsorgt. Für mich ein paar neue Gesichter (bin ja kein Stammgast) und hatte Probleme mir die Namen merken zu können. Hatte sogleich 3 Damen im Auge.

Dann kam eines der Girls zu mir und stellte sich als Larissa vor. Super süsses Mädel mit klasse Optik und wunderschönen Augen. Eigentlich viel zu schade für mich. Sehr charmant und sympathisch. Wir plauderten eine Weile und verzogen uns dann auf ein Zimmer. Zärtliches Küssen und Schmusen, tolles FO und ein gefühlvoller toller Service. Wow, was für ein klasse Mädel.

Die Zimmergänge im Lavie werden immer besser, ausser einer Ausnahme Ende 2022 auf
die ich nicht mehr eingehe.
 
...Eigentlich war es noch...zu hell draussen...
echt? wieso? Du wartest bis alle Kätzchen grau sind? ...deshalb dauert es im Freubad im Sommer Stunden, bis Du es aufs Zimmer schaffst?...da Du den Sonnenuntergang abwartest? 🤣

(bei mir ist es gerade umgekehrt: ich mag Outdoor6, Tageslicht, und möglichst helle Zimmer 😸)
 
Letztes Wochenende mal wieder mit dem Kollegen ins Lavie abgemacht. Am frühen Nachmittag eingetroffen, aber vor dem Club leider kein Parkplatz mehr frei. Also weiter unten geparkt und zu Fuss zurück zum Club.

Eingecheckt und nach dem Umziehen auf in den Clubraum gemacht und nach dem Kollegen Ausschau gehalten. Wie immer im hinteren Clubbereich gefunden. Die aufmerksamen Girls versorgten uns mit Getränken und wollten uns Gesellschaft leisten. Ich erklärte dass ich ja gerade angekommen bin. Dann erhaschte mich Miranda und begrüsste mich und wollte sofort mit mir aufs Zimmer. Naja, nach dem letzten Zimmerbesuch mit ihr sicher nicht. Ich erwiderte ein kurzes „Nem“ und sie verzog sich gleich wieder. Der Kollege wurde recht schnell von einem Girl zu einem Zimmergang animiert.

Ich blieb nicht lange alleine und ein skinny teeny girl setzte sich zu mir. Jasmin. Eigentlich war es noch zu früh und zu hell draussen, doch sie schaffte es leicht mich von einem Zimmergang zu überzeugen. Jasmin ist schon ein süsses Mädel, klein zierlich mit kleinen A-Cups. Also ab aufs Zimmer. Zärtliches Küssen und Schmusen, tolles FO und ein gefühlvoller toller Service. Das junge Mädel weis was alte Männer brauchen.

Zufrieden wieder zum Kollegen zurück gekehrt. Kurz darauf setzte sich wieder Miranda zu mir und wollte tollen Sex mit mir haben. Ein kurzes „nem“ reichte und sie verzog sich leicht angesäuert. Zum Glück bockierte sie mich nicht mehr. Obwohl eigentlich kein weiterer Zimmergang geplant war. Als der Kollege dann meinte dass er bald heimgehen wollte, fasste ich dann auch den Plan.

Doch plötzlich gesellte sich Eva zu mir. Bei meinen letzten Besuchen hatte ich sie immer im Auge. Auch ein GnD, aber sehr natürlich und eine ruhige Art. Keine Starallüren oder übertriebenes Getue. Sie gefiel mir schon immer. Nette Konversation sodass ich doch die Gelegenheit nutzen wollte. Sehr romantischer Zimmergang der mich vollends zufrieden stellte und sicher mal wieder zu einer Wiederholung kommt. Nach dem letzten „Desaster“ nun ein vollends gelungener Tag im Lavie.
 
@ Heinrich Faust

Du schreibst im La Vie geht es anders zu aber auch nicht unbedingt besser.

Würde mich Wunder nehmen wie du das meinst.
Ich möchte gerne mal nach Herdern , ist mir aber von Liestal doch ein arg weiter Weg…
LaVie ist ein Bauernhaus mit schönem Garten. Man hört dort die Kuhglocken, es ist wirklich schräg. Herdern ist ein kleines Dorf. Die Chefin ist Ungarin und holt auch die meisten Frauen aus Ungarn. Das sind meist junge Mädels, die weder deutsch noch englisch können. Es gibt eine Stammtruppe, da sind auch kaum Optik Kracher dabei, aber nette Frauen. Service ist toll und Stimmung meist gut. Ich gehe dort hin wenn schönes Wetter ist, es ist einfach urig.

Aber natürlich fehlen die Optikkracher, mit der halben Belegschaft kann man nicht sprechen etc. Es ist eben anders dort, hat so einen amateurhaften Charme.
 
@RetoS
Ich bin zwar nicht Heinrich Faust aber ich versuche mal Dir zu erklären was für mich das spezielle an diesem Club ist.
(eigentlich hat es Nippellecker hier im Beitrag 8, schon fast perfekt beschrieben)

Der Club ist nicht gross und hat keine modern durchgestylte Einrichtung. Trotzdem oder gerade deshalb finde ich es dort sehr gemütlich.

Zimmer sind modern und unterschiedlich eingerichtet. Sofas gemütlich, Terrasse im Sommer sehr angenehm.

Die Frauen sind nicht alles 10er wie ein anderer Schreiber immer so nett taxiert. Trotzdem hat es für jeden Geschmack etwas, wobei die voll tätowierten Silikon-Barbies klar in der Minderheit sind.

Die Frauen sind auch nach dem Zimmer noch für den Gast da, andere kommen auch auf ein Schwätzchen vorbei obwohl kein Zimmer zu erwarten ist.

Öfters gibt es lustige gemischte Gruppen wo geflirtet, geblödelt oder auch schon fürs Zimmer vorgewärmt wird. Immer nett und meistens ohne Zeitdruck. Wie in einer frivolen Wg (Wohngemeinschaft :p)

Wellnessbereich (Sauna, Whirlpool und Ruheecke) klein aber für mich ausreichend. Essen wird meistens in Gruppen bestellt. (Eine Dame oder ein Gast startet eine Fragerunde wer auch was essen möchte)

Alles in allem sehr familliär und gemütlich und nicht eine "Bademanteldisco"

Auch wenn du einen längeren Anmarschweg hast, würde ich dir zumindest einen Testbesuch empfehlen.

Grüsse HNT
 
Der Silberbär liest schon eine ganze Weile in diesem Forum mit, und der Verdruss über die Zustände in einem "andern Forum" lässt ihn versuchen, hier auch einmal einen Beitrag zu posten. Mal schauen, ob es dem Computer-Dummy gelingt, das vernünftig hinzukriegen...😉

Den Bericht von Nippellecker hat der Bär besonders genossen:
Erstbesuch LaVie

Mein Fazit zum LaVie. Dort gibt es noch das alte Clubfeeling, welches viele der „alten“ Clubgänger süchtig gemacht hat. Aktive Frauen, Vorspiel auf dem Sofa etc. Ein Hauch davon in die anderen Clubs und es kommt auch wieder mehr Stimmung auf.
Dein Fazit, geschätzter @Nippellecker, spricht dem Silberbären aus dem Herzen(y)(y)(y)
Das Clubfeeling im lavie ist einzigartig für ihn, und er freut sich sehr darauf, dass es Ende Woche wieder los geht ☺️
Am letzten Samstag hat er unter dem lavie-Hag durchgefressen, und in einem anderen Club aufgeschlagen. Es war kein schlechtes Erlebnis, aber eben, das "alte" Clubfeeling hat ihm gefehlt...

Wie beinahe üblich ein wenig hintendrein, wünscht Euch der Silberbär einen tollen Start ins Neue Jahr und viele feine Erlebnisse an Euren Wohlfühlorten ;):)

Seid herzlich gegrüsst vom Silberbären und: Tragt Sorge zu Euch(y)(y)(y)
 
@ Heinrich Faust

Du schreibst im La Vie geht es anders zu aber auch nicht unbedingt besser.

Würde mich Wunder nehmen wie du das meinst.
Ich möchte gerne mal nach Herdern , ist mir aber von Liestal doch ein arg weiter Weg…
 
Ich getraue mich ja fast nicht zu fragen. Ich nehme jetzt mal ausnahmsweise meinen ganzen Mut zusammen. Wie hoch ist das grosszügige Weihnachtsgeld für die Kitty ? 1. 000 , 10.000 oder doch eher 350.000 CHF ? Kommt da noch eine ETW und eine Rolex obendrauf ?
Das kann ich Dir leider nicht sagen, ich war nur Beobachter der Transaktion... Es war aber schon ein 4stellenvordemkommalächeln im Gesicht zu erkennen... :)
 
Stand Heute kommt Anastasia vielleicht im Januar, aber sicher nicht vor dem 20.1. Auch Kitty hat gesagt, dass sie wohl im Januar kommt, wann genau hängt davon ab wie lange das grosszügige Weihnachtsgeld von ihrem Stammi reicht....
Ich getraue mich ja fast nicht zu fragen. Ich nehme jetzt mal ausnahmsweise meinen ganzen Mut zusammen. Wie hoch ist das grosszügige Weihnachtsgeld für die Kitty ? 1. 000 , 10.000 oder doch eher 350.000 CHF ? Kommt da noch eine ETW und eine Rolex obendrauf ?
 
Stand Heute kommt Anastasia vielleicht im Januar, aber sicher nicht vor dem 20.1.
Auch Kitty hat gesagt, dass sie wohl im Januar kommt, wann genau hängt davon ab wie lange das grosszügige Weihnachtsgeld von ihrem Stammi reicht....
 
Jetzt noch ein bisschen runterkommen und alle Anmachversuche abwehren. Zählt das „Nur Ja heisst Ja Gesetz“ eigentlich auch für uns Freier?
Ne... Dieses Gesetz gilt nur für die Damen... ;-)
Mein Standardspruch, wenn mich jemand fragt warum das Lavie mein Stammclub Nr. 1 ist, ist nicht zufällig " weil die Mädchen dort dass Wort Nein nicht kennen..."
In Zukunft werde ich wohl einfach Deinen Bericht zeigen, besser kann man den Unterschied zu anderen Clubs nicht beschreiben...
 
@Nippellecker
Schöner Bericht, ich kannte Jasmine noch nicht. Die wollte mit mir, aber ich hatte andere Damen im Visier.
LaVie ist eigentlich im Sommer gut wegen des Gartens. Die Frauen sitzen auch draußen und es ist richtig nett dort.
LaVie und Westside sind eigentlich die beiden Klubs in der Ostschweiz, die ich noch besuche.
 
Erstbesuch LaVie

Mitte Dezember und Mitten in der Woche bin ich in der Nähe von Herdern und entscheide mich spontan zu meinem Erstbesuch. Am frühen Nachmittag betrete ich das Neuland. Ich werde nett empfangen und bekomme die Abläufe hier erklärt. Eintritt 50.-, CE 90.- bezahlt wird nachher.

Meine Endscheidung ist aber schon vorher gefallen, alle gehe rein. Nach dem umziehen und duschen gehts an die Bar. Das sitzen ziemlich viel WGs auf engstem Raum und rufen mir ein freundliches Hallo entgegen. Meine Cola wird mir von Jasmine überreicht und sie entführt mich gleich aufs Sofa. Nach kurzem smaltalk gehen ihre Hände auf Wanderschaft und wecken in kürzester Zeit meinen Freund auf. Jetzt fang ich auch an zu erkunden. Sie kommt wie viele dort aus Ungarn viele dort ist ca. 160 cm fast skinny, a-Cups und lange dunkle Haare,

https://clublavie.ch/girls/profile/jasmine

und eine wilde knutscherei beginnt. Mir bleibt nichts anderes über, als mit ihr aufs Zimmer zu verschwinden. Das Zimmer ist ganz ordentlich und kann man auch mal wiederholen.
Nach dem frischmachen und ein Getränk ordern kommt auch schon Miranda zu mir und fängt auch gleich an zu fummeln. Auch wenn ich gerne mit ihr gehen würde, muss ich sie auf später vertrösten. Im 5 Minuten Abständen bitten einige der Anwesenden um eine Audienz, wo ich auch ablehnen muss.
Dann sitzt auf eine mal Fanny

https://clublavie.ch/girls/profile/fanny

bei mir auf dem Schoss. Auch wenn sie ein paar Kilos zu viel auf den Hüften hat schafft das Mega sympathische Mädel mich in sehr kurzer Zeit zu überreden. Ich dehne die Zeit auf dem Sofa in die Länge. Ich weiss, dass bei mir auf dem Zimmer noch nicht viel passieren wird, aber ihre Küsse auf dem Sofa sind schon klasse. Und da ihre Hände meinen kleinen schon gross gemacht haben, gehen wir dann aufs Zimmer. Hier gibt weiterhin massenhaft Zks und und unsere Hände sind auch so ziemlich überall. Dann mal blasen lassen. Sie beherrscht ein solides Handwerk das von Erfolg gekrönt ist. Jetzt Gummi drauf und sie reiten lassen. Obwohl sie es gut macht wird mein kleiner müde. Also sie runter bisschen wichsen von uns beiden und nächster Versuch im Missio. Auch hier geht es nicht lange und schon wieder am schlafen. Handjob bringt auch nicht viel, also wird in der restlichen Zeit noch etwas gefummelt und viel geknutscht. Sie versteht nicht, warum es für mich auch ohne spritzen eine tolles Zimmer war..

Duschen und ein neues Getränk ordern und dann erst Mal ab in die Sauna. Sauna hat die richtige Temperatur und nach der Sauna in den tollen Whirlpool. Das ganz wird noch 2 Mal wiederholt. Jetzt bin entspannt und traue mich wieder in den Barbereich.

Kurz nachdem sitze kommt Miranda zu mir. Diesmal habe ich Zeit für sie und unser Vorspiel beginnt. Miranda aus Hu, ca. 160 cm KF 34, halblange brünette Haare und kleine feste Boobs,

https://clublavie.ch/girls/profile/Miranda


Auf dem Zimmer lege ich sie aufs Bett und wir setzen unsere Knutscherei fort. So langsam wandere ich etwas tiefer und verwöhne ihre süssen Titten und es geht noch tiefer. Ich finde den Punkt der Frauen glücklich macht und erkunde diesen. Sie geniesst es sichtlich und hörbar.

Jetzt muss sie aber auch arbeiten. Nach etwas vorbereiten verschwindet mein Schwanz in ihrem Mund. Nicht ganz, aber effektiv. Nach kurzer französischer Kommunikation den Gummi drauf und sie aufsatteln lassen. Dabei immer schön ihre Titten mit meinen Händen verwöhnen und sie ab zu runterziehen zum küssen. Dann wechseln in die Missio, dabei kann man besser knutschen und mit intensiven Zungenkontakt dann tief in ihrer Muschi abgeschossen. Noch lange auszucken und kuscheln ist unser Zeit um. Mit Miranda gerne wieder.

Jetzt noch ein bisschen runterkommen und alle Anmachversuche abwehren. Zählt das „Nur Ja heisst Ja Gesetz“ eigentlich auch für uns Freier? Und dann ab nach Hause. Beim auschecken haben dann noch 320 Franken den Besitzer gewechselt und die Kälte hatte mich zurück.

Mein Fazit zum LaVie. Dort gibt es noch das alte Clubfeeling, welches viele der „alten“ Clubgänger süchtig gemacht hat. Aktive Frauen, Vorspiel auf dem Sofa etc. Ein Hauch davon in die anderen Clubs und es kommt auch wieder mehr Stimmung auf.
 
...
Oben