...

Ognis YouTube Kanal

Ich finde diese „Business-Seite“-Videos sehr interessant, danke für den Einblick.

3) Essen: Ja, etwas Essen wäre bei einem längeren Club Aufenthalt schon gut, es braucht aber kein Essen a la Globe Restaurant, kleiner Snack würde auch reichen.
Ein paar Snacks oder ein Aperitif und einfaches Essen wären in den kleinen Imperium-Clubs sehr willkommen! Es muss keine komplette Mahlzeit wie im Globe sein, aber nach einer Sauna und etwas Ficken bekomme ich Hunger!
 
Western-von-Gestern-Cliffhanger (ok, ihr seid zu jung dafür - I know). Einbruch ominös.

Kurzes Video - Torsten on point. Mr. Marketing himself.
 
Entlohnung und Service sind sicher korreliert. Aber natürlich ist es nicht immer so, dass teurerer Service auch besser ist.
Es ist so wie in Restaurants, da sind Preis und Qualität auch korreliert, aber man muss im Einzelfall noch genau hinschauen.
Stimmt, es ist wie im Restaurant. Auch da ist nicht der Preis entscheidend, sondern die Führung und das Mangement. Es gibt gut geführte teure Restaurants, da stimmt Einrichtung, Essen und Service. Es gibt aber auch billig eingerichtete und gut geführte Restaurants, wo das günstige Essen schmeckt und der Service stimmt. Und es gibt teure Restaurants, das ist nur die Einrichtung teuer, die location am besten Platz, aber Essen schmeckt nicht und der Service taugt noch weniger.

Ich habe einmal im Aphrodisia 280 !!!! CHF für 30 Minuten CHF bezahlt. Der Service war bestenfalls durchschnittlich. Ich habe im Globe, die auf den Service achten und ihren Gästen einen Service-standard garantieren, immer 150 bezahlt. Der Service war ausnahmslos tadellos. Ich zahle im CH 120 CHF und im Pasha 80 CHF und auch da stimmt der Service. Der Service ist dort der Gleiche wie im Globe. Weil sich auch da die GL um den Service kümmert Der Preis hat mit dem Service nichts zu tun.
 
zu 2. ) Die Entlohnung hat mit dem Service nichts zu tun. Hoher Preis bedeutet nicht hohe Leistung. Niedriger Preis nicht schlechte Leistung. Der Service hängt allein vom Management und den SV ab. Mit Deutschland ist das nicht zu vergleichen, da in Deutschland die Gesetzes-und Rechtslage völlig anders ist und das Management zum Service keine Vorgaben machen dürfen.
Entlohnung und Service sind sicher korreliert. Aber natürlich ist es nicht immer so, dass teurerer Service auch besser ist.
Es ist so wie in Restaurants, da sind Preis und Qualität auch korreliert, aber man muss im Einzelfall noch genau hinschauen.
 
Klar ist, dass eine exklusive Ausstattung allein nicht reicht. Aber der Umkehrschluss ist auch falsch, dass gute Ausstattung schlecht sei.

Was die Preise angeht ist es für mich als Deutschem in der Schweiz schon recht teuer. Ich komme aber, weil in Deutschland die Klubs
am Boden liegen. Ich nehme meist die Pakete, mache dann natürlich auch mehr Umsatz, aber durch die weite Anfahrt komme ich nicht für ein Zimmer in den Klub.

Frauen, Klub und Preise zusammen genommen führen zu meiner Entscheidung in welchen Klub ich gehe: das sind bei mir Westside, LaVie oder Swiss derzeit.
 
1) Ich glaube nicht das die Mehrzahl der Gäste erwartet bzw. möchte das das Globe in einen SchickiMicki Laden umgebaut wird.
2) Ja, ohne gute Entlohnung bekommt man keinen guten Service, so sehe ich das auch. Allerdings zeigt das Beispiel Deutschland das gute Entlohnung nicht alles ist. In Deutschland haben sich die Preise seit Corona teilweise mehr als verdoppelt, der Service ist dadurch aber nicht besser geworde
zu 1. ) Ein Puff darf nicht zu edel, elegant, neu, nobel, modern, sauber, steril und vornehm sein , sondern muss - übertrieben ( !!!!) gesehen, damit es deutlich wird- einen abgenutzen, tendenziell schmuddeligen und verwahrlosten touch haben . Volle Aschenbecher, halbleere Gläser, geöffnete Champusflaschen auf den Tischen....Wo erkennbar der Bär steppt, die Bude rockt, was los ist und die Gäste sich pudel-wohl fühlen, sich hemmungslos gehen lassen und die Sau raus lassen können. Und auch ein FKK-Sauna-Club ist vor allem mal ein Puff. Die best laufenden und führenden Clubs haben die schlechteste Einrichtung, und ändern sie nicht. Die edelsten Clubs sind leer. Warum wohl ?

Natürlich dürfen Bett-laken nicht dreckig und versifft , Duschen nicht defekt und versifft, der Teppichboden nicht champus-nass sein, Toiletten nicht verschissen, verstunken und verstopft sein. Ambiente und Atmosphäre eines Bordells müssen anstössig, anregend, geil, skandalös, unmoralisch und verrucht sein. Klinisch rein, modern und stylisch ist es im Hospital oder Hotel. Die Einrichtung muss eine abgewetzte Patina haben, wie eine alte Biker-Lederjacke oder eine stone-washed Jeans. Edles und neues Design ist in einem Puff eher kontraproduktiv und toxisch, sprich lockt keine Gäste an, sondern schreckt ab.

Das Globe ist keine " renovierungsbedüftige Baracke " , sondern für ein Puff genau richtig und muss so bleiben , wie es ist. Ich würde daran genau gar nichts ändern, vor allem keine neue Einrichtung. Never change a winnig horse. Noch dazu jeder mit Branchen Erfahrung weiss, sobald er was ändert, heisst es hinterher, aber so gefällts mir auch wieder nicht. Vorher wars gemütlicher. Nur ein Anfänger würde im Globe was ändern..... und wäre nach einem Monat pleite.

zu 2. ) Die Entlohnung hat mit dem Service nichts zu tun. Hoher Preis bedeutet nicht hohe Leistung. Niedriger Preis nicht schlechte Leistung. Der Service hängt allein vom Management und den SV ab. Mit Deutschland ist das nicht zu vergleichen, da in Deutschland die Gesetzes-und Rechtslage völlig anders ist und das Management zum Service keine Vorgaben machen dürfen.
 
Ja, manchmal ist der Inhalt schon etwas veraltet bzw. zu spät aber es werden dazu ja auch noch generelle Themen besprochen.
Hierzu drei Anmerkungen:
1) Ich glaube nicht das die Mehrzahl der Gäste erwartet bzw. möchte das das Globe in einen SchickiMicki Laden umgebaut wird. Das Globe hat seinen eigenen Flair und das ist gut so. Bei Flugzeugen kommt es auch nicht darauf an wie alt sie sind, sondern wie gut sie gewartet werden. Was den Wartungszustand ist das Globe angeht ist das Globe innerhalb der Imperium Kette halt eher weiter hinten. Wenn etwas kaputt geht dauert es recht lange (auch kritsche Dinge) bis reagiert wird. Daher meine Meinung: Nicht Umbauen sondern besser und schneller warten.
2) Ja, ohne gute Entlohnung bekommt man keinen guten Service, so sehe ich das auch. Allerdings zeigt das Beispiel Deutschland das gute Entlohnung nicht alles ist. In Deutschland haben sich die Preise seit Corona teilweise mehr als verdoppelt, der Service ist dadurch aber nicht besser geworden, sondern (mit wenigen Ausnahmen) viel schlechter. In Deutschland geht man mittlerweile in den Club wegen Wellness, Essen und Freunde treffen, Zimmern ist ehe Nebensache geworden. Diejenigen die gut Zimmern wollen fahren in die Schweiz.
3) Essen: Ja, etwas Essen wäre bei einem längeren Club Aufenthalt schon gut, es braucht aber kein Essen a la Globe Restaurant, kleiner Snack würde auch reichen.
 
Finde die videos vom kanal weiterhin recht unterhaltsam - v.a. Wenn ein paar hübsche girls gezeigt werden und knackige ärschlein durchs bild wackeln 😋😍

Was ich weniger verstehe: die party fand am 24.05. statt und gut 2 wochen später veröffentlicht man ein video mit aussagen wie „seht euch das an, es wird toll, kommt vorbei!“ = geht garnicht mehr und macht entsprechend wenig sinn.

Ähnliches gabs schon in früheren (party-)videos oder auch z.b. Bei der halloween-folge, wo die toll gezeigte deko schon längst verstaut war, als sie auf youtube „beworben“ wurde.

Denke da sollte man das konzept anpassen/ändern:
FALLS es werbung für den aktuellen anlass sein soll, müssen die videos VOR der party erscheinen. Dann halt nicht wie gewohnt montags, sondern kurz geschnitten und spontan (z.b. Shorts oder tiktok) am partytag freitag oder samstag.
FALLS es hingegen ein rückblick sein soll (wie bis anhin), sollte man die videos, die am party-tag gemacht werden, etwas cleverer „vorausplanen“ und statt „kommt heute vorbei“ eher sachen sagen wie „jeder der das verpasst hat, ist selber schuld“ oder „wenn euch diese eindrücke gefallen haben, kommt zu unserer nächsten party an [datum in der zukunft]“

Just my 2 cents. Ist konstruktiv gemeint...✌️
 

WOW was für ein geile Folge ,hab ja schon vieles von Peter gehört aber noch nie gesehen und seine Geschichten über das Zeus ,Römerbad ,CLeopatra ,Cleo echt das will ich mehr sehen und hören.
Da gibt es so viele Geschichten aus den Milieu anfang zeiten ,das faziniert mich extrem .

Danke Peter danke Ingo und Torsten

Ich denke ich rede von vielen und sage wir wollen mehr hören und sehen.....
 
Folge 67, oder: Ein Blick sagt mehr als tausend Worte.

Ich finde Folge 67 bisher die Interessanteste von allen (wenn man von sämtlichen Folgen mit nackter Haut einmal absieht 😝).

1. Ingo ist dem Interviewpartner sichtlich geneigt und zeigt insbesondere beim Thema Gesundheit ehrliches Interesse. Ein Thema, das er aus eigener Erfahrung wohl allzu gut kennt (Blick zu Torsten bei Minute 14:45).

2. Der Gast beschreibt den Brandanschlag auf das "Ypsilon", während Ingo den Blickkontakt zu Torsten sucht und ihm ein breites Grinsen schenkt (bei Minute 5:41). Brände scheinen ausgerechnet bei schlecht laufenden Clubs häufiger vorzukommen. So in jüngster Zeit auch vermehrt im Freubad (19.07.23 & 07.12.23). Vielleicht hat man die Rauchzeichen auch in Schwerzenbach erkannt und sich deshalb einfach mal unverbindlich auf einen Kaffee in Recherswil getroffen (siehe Thema "Imperium trifft auf Konkurrenz").
 
Zuletzt bearbeitet:
Die heutige Folge (mit Saunaclub-Pionier Peter) finde ich mal wieder relativ gut, was mich ein bisschen stört: 1. Was soll dieser Anfang mit dem Vorschlaghammer? vA wird gar nicht aufgeklärt, worum es geht? War es bei Ingo zu Hause? War es im Globe? Im Swiss? Bei Donald? Bei Peter?? Fragen über Fragen ohne Antworten und ohne Zusammenhang mit dem Rest. 2. Peter spricht wahnsinnig umständlich und kompliziert, was in meinen Augen damit zusammenhängt, dass er sehr schlecht Hochdeutsch spricht. Im Dialekt wäre das Gespräch viel spannender, kurzweiliger und authentischer. Hier hätte ich mir ein schweizerdeutsches Gespräch gewünscht, man kann ja hochdeutsche Untertitel machen... wobei ich ehrlicherweise zugeben muss, dass ich nicht genau weiss, wie gross der Aufwand dafür ist. Aber ein Profi wie es Donald ist, wird das doch schon in vernünftiger Zeit hinkriegen. So hat mich das Zuhören doch ermüdet und am Liebsten hätte ich Peter ab und zu etwas gestüpft, dass er schneller vorwärts macht.
Dann freue Dich mal auf die anderen 2 Teile, die noch kommen werden.
Es wird spannend und noch krasser was den versuchten Einbruch betrifft. Wo und wie es weitergeht erfährst Du dann.
VG Torsten
 
Die heutige Folge (mit Saunaclub-Pionier Peter) finde ich mal wieder relativ gut, was mich ein bisschen stört:

1. Was soll dieser Anfang mit dem Vorschlaghammer? vA wird gar nicht aufgeklärt, worum es geht? War es bei Ingo zu Hause? War es im Globe? Im Swiss? Bei Donald? Bei Peter?? Fragen über Fragen ohne Antworten und ohne Zusammenhang mit dem Rest.
2. Peter spricht wahnsinnig umständlich und kompliziert, was in meinen Augen damit zusammenhängt, dass er sehr schlecht Hochdeutsch spricht. Im Dialekt wäre das Gespräch viel spannender, kurzweiliger und authentischer. Hier hätte ich mir ein schweizerdeutsches Gespräch gewünscht, man kann ja hochdeutsche Untertitel machen... wobei ich ehrlicherweise zugeben muss, dass ich nicht genau weiss, wie gross der Aufwand dafür ist. Aber ein Profi wie es Donald ist, wird das doch schon in vernünftiger Zeit hinkriegen.
So hat mich das Zuhören doch ermüdet und am Liebsten hätte ich Peter ab und zu etwas gestüpft, dass er schneller vorwärts macht.
 

Sehr schöne Folge mit @Yverp

Nur Jesicca fehlt irgendwie im Bild. In der FSK18 Version bläst sie allen Dreien einen vor laufender Kamera.
Torsten und ich kennen uns seit der Coronazeit vom Cleoclub und haben dort so einiges zusammen erlebt, so auch meine Geschichten mit den Girls.

Wir haben ab und zu auch über den Youtubekanal gesprochen und dass ich doch auch mal an einer Sendung mitmachen soll. Irgendwie reizte es mich, mal mitzumachen, dann fehlte mir dann aber der Mut. Doch dann haben wir Nägel mit Köpfen gemacht und ich habe zugesagt, an der Flower Power Party im Palace an der Sendung teilzunehmen mit Kostüm. Der Drehort passte perfekt, da ich mich im Palace sehr wohl fühle und es mein Lieblingsclub ist.

Torsten erschien dann am frühen Abend. Meine Nervosität stieg, jetzt gab es kein zurück mehr. Liebend gerne hätte ich Jesicca auch beim Interview dabei gehabt, das hätte sicher eine coole Story gegeben, doch leider wollte sie nicht mitmachen. Ich habe ihre Entscheidung natürlich respektiert.

Leider war der Kameramann abwesend. So mussten wir das Interview mit der Handykamera aufnehmen. Wir probten im Fumoir, aber da war es zu laut. Also rüber in die Palacebar. Nun musste das Handy noch optimal platziert werden, aber das funktionierte nicht so richtig. Es musste ein Ersatz-Kameramann her. Ich ging auf die Suche und schnappte @Matterhorny, der sich spontan bereit erklärt hat, uns zu filmen.

Klappe runter und es ging scharf los. Leicht angespannt sass ich zwischen Torsten und Vito. Torsten startete wie immer sprachgewandt, mein Ziel war es, seine Redezeit kurz zu halten, damit ich auch meinen Senf dazugeben konnte. Dies gelang mir erstaunlicherweise recht gut. Irgendwann habe ich gar nicht mehr bemerkt, dass unser Gespräch aufgenommen wird. So hatten wir eine lustige Runde zusammen und ich war offen wie ein Scheunentor und erzählte über meine Liebesdramen. Wir mussten nicht einmal einen Cut machen, kein grosser Versprecher, gar nichts, wie bei einer Livesendung. Der arme @Matterhorny musste die ganze Zeit aufnehmen ohne Pause.

Nach dem Interview fiel uns fast das Herz in die Hose, weil Torsten zuerst meinte, dass alles ohne Ton aufgenommen wurde. Aber unser Kameramann hatte alles unter Kontrolle. Danke.

Es hat sehr viel Spass gemacht und eine tolle Erfahrung. Ich hoffe, dass die Sendung allen Usern genauso Spass gemacht hat wie uns.

Liebe Grüsse
Euer Hippie Yverp
 

Sehr schöne Folge mit @Yverp

Nur Jesicca fehlt irgendwie im Bild. In der FSK18 Version bläst sie allen Dreien einen vor laufender Kamera.
Hallo Yverp
Das wahr eine tolle Folge. So cool, dein spontaner Auftritt.
Und dann noch das geile Interview mit Miky.
(https://www.club-palace.ch/images/girls/club-palace-2176-wlmgbtow.jpg)
Habe letzten Dienstag Mikys Muschi auf der Bartheke geleckt und sie mein Schwanz auf dem Barhocker und auf der Bühne gelutscht, danach in ihrer Lieblingsstellung auf dem Sofa 🛋️ gefickt. Bei diesem Gedanken werde ich wieder so richtig geil.
Nun freue ich mich riesig auf die Hangover Party 👯 von Samstag im Westside.
Mit geilem Public-Sex. 🤩
Luzern_6006
 

Sehr schöne Folge mit @Yverp

Nur Jesicca fehlt irgendwie im Bild. In der FSK18 Version bläst sie allen Dreien einen vor laufender Kam



Hallo Männer

Meine Kamerakünste können ab Minute 3.45 bewundert werden.

Am Schluss hatte ich tatsächlich ZWEI steife gleichzeitig. (Oberarme)😉

Wir sehen uns.

Matterhorny der diplomierte Kameramann für alle Positionen und sündigen Orte.




Sehr schöne Folge mit @Yverp

Nur Jesicca fehlt irgendwie im Bild. In der FSK18 Version bläst sie allen Dreien einen vor laufender Kame
 
@banyadee kann Stolz sein
smiley_emoticons_cool-down.gif

danach kommt Donalds äusserst profunde Argumentation, wieso Sextouristen (ev. gehöre ich auch dazu?
smiley_emoticons_cool.gif
) auf der untersten Stufe der Prostitution anzusiedeln sind...

in der neuesten Folge 64, ab Min. 16'40 sagt Ingo, dass er Anfang der 90er an der Langstrasse ein Etablissement hatte, bei dem die Kunden durch ein Loch bedient wurden...meint er das New Dimensions an der Müllerstr.? )...und es gab in der Nähe auch noch eine Stützli-Sex-Peepshow? (war aber beides noch vor meiner Zeit)
...
Ja, das war an der Müllerstrasse. Mann konnte individuell in eine Kammer, zum Studententarif 🤑 auf die Showliege (mein Ding, geile skinny Milfs! 😜) oder in eine Kabine, mit oder ohne Lutschservice - Loch unter der Showliege, unsichtbar, da saugten wohl auch Transen, bestenfalls?! 😅.

War mal mit einem Kerl auf der Bühnenliege, der von seinen Saufkameraden zum "ersten Mal" hingeführt wurde, unvergesslich!😂
 
Zuletzt bearbeitet:
...Unser Forum wird offenbar auch von Ingo beachtet und gelesen - Siehe Kommentar von Ingo ab Minute 9!
@banyadee kann Stolz sein
smiley_emoticons_cool-down.gif

danach kommt Donalds äusserst profunde Argumentation, wieso Sextouristen (ev. gehöre ich auch dazu?
smiley_emoticons_cool.gif
) auf der untersten Stufe der Prostitution anzusiedeln sind...

in der neuesten Folge 64, ab Min. 16'40 sagt Ingo, dass er Anfang der 90er an der Langstrasse ein Etablissement hatte, bei dem die Kunden durch ein Loch bedient wurden...meint er das New Dimensions an der Müllerstr.? )...und es gab in der Nähe auch noch eine Stützli-Sex-Peepshow? (war aber beides noch vor meiner Zeit)

ich habe vor ca. 20 Jahren einmal in eine Peepshow an der Eisengasse in Luzern hineingeschaut, da gab es auch Kabinen, und es gab auch die Möglichkeit, mit einer Klingel? eines der Girls zur Kabine zu rufen...(habe ich aber nicht ausprobiert, ich weiss nicht, was da möglich gewesen wäre)
 
Unser Forum bei Ingos Youtube Kanal Folge #63 vom 6.5.2024:


Unser Forum wird offenbar auch von Ingo beachtet und gelesen - Siehe Kommentar von Ingo ab Minute 9!
 
Gemessen am grossen erfolg von Laura‘s thread (>20 beiträge im 2024 obwohl bis dahin noch niemand das vergnügen mit ihr hatte)....


....scheint mir ein baldiges kanal-thema auf der hand zu liegen:
LAURA - VOM WG ZUR SV UND WIEDER ZURÜCK!

Wieso, weshalb, warum? Wie waren die ersten tage „back in business“? Was hat sich geändert? Umgang mit den girls als „kolleginnen“ statt als „vorgesetzte“? Ansturm ehem. Stammis? Wer organisiert nun die halloween-sause? Etc. Pp.

Einem guten interviewer fallen bestimmt 100 interessante fragen ein, mit denen er bei dem werdegang ein spannendes video produzieren könnte...😉
 
In den letzten zwei Folgen hebt Ingo ab und fliegt von Zürich nach Bukarest und wieder zurück. Ich persönlich finde einen solchen Einblick hinter die Kulissen der Privatfliegerei sehr spannend. Höchste Zeit dass auch mal Torsten abhebt....

 
...
Oben