...

Globe: Club-Berichte

Ich weis das kim nichtmehr im globe arbeitet aber sie hat ne neue stelle...
ich habe sie am Eröffnungs-WE im Medusa gesehen...wo ist sie jetzt ❓
 
Mein Besuch im Globe (Teil 2)

Während der darauffolgenden Erholungszeit ergab sich ein illustres Grüppchen von Männlein und Weiblein bei der Sitzbank zum Eingang des Barbereichs, wo es die Treppen zum Restaurant hinauf geht, Man kennt sich und flachst ein wenig herum. Just in dem Moment, als ich mich in Richtung der Sauna aufmachen wollte, kam ein kleiner süsser Engel daher und nahm mich bei der Hand. „Hey, where you go?“ Sie lächelte mich an und ich versank in diesem süssen, jungen teenyhaften Gesicht. Meine „I‘m not sure anymore.“ Antwort nahm sie dankbar als Einladung an, mich zu fragen, ob ich nicht ein wenig Spass haben möchte. Ich musterte sie von oben bis unten. Das schönste Dessous des Abends und normalerweise lasse ich die Finger von ganz jungen Teenies, aber dieses Gesamtpaket konnte ich nicht ausschlagen. Ich deutete zu den vorher benutzten Liegeflächen, sie nickte und stand schon im Eiltempo mit Sack und Pack bereit für Schandtaten.

Kim, sie war super. Bis auf die Küsse. Im Vergleich zu Olivia vorhin, gab es zwar auch mächtig Zunge, aber sowas von unkontrolliert und unrythmisch zu meinen Bewegungen, dass ich rasch zum Blowjob zustimmte. Man kann ihr zumindest nicht absprechen, dass Zungenküsse fehlen würden. Der Blowjob hingegen wieder beste Arbeit. Ebenfalls handlos, sanft, geschmeidig. Und jetzt die Frage an die Community: Woher stammen die Blowjobkünste der Imperium-Girls? Ich wurde bis auf 1-2 Ausnahmen wirklich in allen Imperium-Clubs noch nie enttäuscht. Da ist die Qualität in anderen Clubs von Girl zu Girl schon viel viel unterschiedlicher.

Tja, auch Kim hätte ich gewähren lassen, so dass ich wieder kurz vor Abschuss ein Extra gespart habe. Aber ich hätte es zugelassen. In Missio und in Anblick dieses wunderhübschen Gesichts rasch gekommen und glückselig in die Matte gefallen. Kurz auskuscheln, gemeinsame Dusche, herzliche Verabschiedung. Gutes Gefühl für weitere Besuche mitgegeben. Schlaues Mädchen.
Ich weis das kim nichtmehr im globe arbeitet aber sie hat ne neue stelle von 1-10 wie hat sie dir gefallen würde sie eventuell auch mal besteigen hast du 1-2 details ?
 
Das Faszinerende ist genau diese Widersprüche, public nein, aber doch geil, bewundert zu werden, toll sein, mit den tollste Frauen zusammen, kurz das Paradies, das uns da geboten wird. Wir werden unsere Sehnsüchte nie in den Griff kriegen, genau deshalb ist es so spannend.
 
Going Public

Ein Bettler in Stuttgart klopft an der Haustür. Die schwäbische Hausfrau öffnet und mustert den Bettler.
„Gugget Sie mi doch amohl a“, sagt der Bettler, „i han scho seit drei Tag nemme gfiggt“.
darauf die schwäbische Hausfrau:
„Ja, do misset se sich halt zwenga!“


So geht’s mir manchmal im Club, nach zwei oder drei Zimmergängen. Das Fleisch wäre schon noch willig, aber die Libido ist latent unlustig. Aber wenn man schon mal hier ist und die ganzen geilen Weiber sieht, zwingt man sich halt doch zu einem dritten oder gar vierten Zimmergang und das artet dann – bei mir zumindest – oft in Krampfzimmer aus.

Schuld daran ist die Choreografie des menschlichen Hormon-Cocktails, die sich während und nach dem Liebesspiel abspielt. Nach dem männlichen Orgasmus steigt schlagartig der Prolaktin- und sinkt der Testosteronspiegel. Das sorgt erstmal für Unlust und ist eine Schutzfunktion des Körpers. Wäre das nicht so, würden sich Männer im Testosteron- und Adrenalin Rausch regelmäßig zu Tode ficken.


Bei mir tritt dieser Effekt – vermute ich zumindest – im Vergleich zu anderen Männern tendenziell eher stärker auf. Ich war noch nie ein „Doppelspritzer“, es ist aber auch sehr stark situationsabhängig. Wenn ich gerade eher überfickt bin, dann ist der Effekt sehr stark. Es gibt aber auch Phasen, da bin ich geil und das Testosteron hat dann die Überhand.

Diese ficktheoretische Vorrede soll als Hintergrundinformation für meinen Bericht über drei Besuche in den letzten zwei Monaten im Globe dienen. Ich war jeweils Dienstags da und wie Globe Kenner wissen, bedeutet Dienstag „Public Sex“. Die Zimmer bleiben zu und das ganze Treiben findet mehr oder weniger öffentlich im Clubraum statt. Palmewedelnde Wixer werden geradezu eingeladen, denn das Motto lautet „Spanner & Voyeure Tag“.

Ich bin absolut kein Spanner und wenn man mich fragt bin ich auch kein Exhibitionist, der in der Öffentlichkeit Sex hat und dabei beobachtet werden möchte. (Letztes Jahr hatte ich im Sunshine in München einen vertraulichen Moment mit Sandra im Kino und in meinem Tagebuch habe ich – etwas hölzern - formuliert: „Notiz an mich selbst: Wixende Süd Koreaner im Rücken zu wissen ist Performance-hinderlich“). Im Deutschen bezeichnet man Sex ja nicht ohne Grund als intimen Moment. Für ein öffentliches Zurschaustellen meiner Sexualität habe ich außerdem viel zu viele Komplexe.

Aber mich fragt ja niemand und wie es scheint geilt mich dieser Tabubruch der Überwindung der eigenen Komplexe so sehr an, dass ich eingestehen muss, dass ich doch eine exhibitionistische Neigung habe. Öffentliches Kopulieren stimuliert mich.

Bei allen drei Globe-Besuche war ich so Testosteron getränkt, dass ich nicht genug bekommen konnte und ich mich wahrlich zu nichts zwingen musste. Fuck you Prolaktin!! Drei Besuche, die in meiner All-time Top Ten der Club-Aufenthalte gelandet sind. Mit dazu beigetragen hat aber auch das wirklich überragende LineUp im Globe, der überragende Service-Level der Damen und die überragende Zugewandtheit / Freundlichkeit / Empathie der Mädels.

Von den jeweils 34 anwesenden Damen waren für mich immer 30 „must haves“ dabei. Die Animierpolitik ist genau richtig: Man wird unaufdringlich mit Stil angesprochen. Kein Ignorieren aber auch keine „Ficki-Ficki“-Anmache. Ich habe mich immer - aufgrund meiner schätzungsweise unglaublichen Attraktivität - aufgerissen gefühlt. Danke für diese Illusion.

Es gab in der Vergangenheit wohl etwas einen Qualitäts-Durchhänger im Globe, aber seit letztem Jahr wird wieder mehr auf den Service geschaut. Die Mädels haben Rumsitzverbot und sollen immer auf den Beinen sein, sonst gibt’s Ärger mit den Supervisoren, Ingo ist wohl wieder fast täglich vor Ort (ich habe ihn auch an 2 von 3 Besuchen gesehen) und auch sonst sieht alles gut in Schuss aus.

Das Globe is back! Und ich kenne derzeit keinen besseren Ort (auch nicht das Wellcum).

Statt eines chronologischen Besuchsbericht gebe ich hier einfach ein paar Eindrücke wieder.
  • Am Public Dienstag ist um 15 und 21 Uhr Show. Vier Damen suchen sich im Vorfeld vier männliche Gäste aus. Sie treten in Sexy Outfit auf die Bühne, tanzen zu einem Lied und bitten die Herren auf die Bühne, wo es dann zur Sache geht. Und das ist zum Teil sehr erotisch, lustig, lachhaft, fremdschämig, lehrreich, beruhigend, beunruhigend … Manche Herrschaften haben verständlicherweise Performanceprobleme und die Nudel bleibt äh ‚nudelig‘. Es gibt kleine, große, krumme, dicke und dünne Nudeln. Manche Herren liefern erstaunlich zuverlässig ab. Es gibt einfallslose Rammler, Stellungsakrobaten, Bläser und Blasen-lasser. Um die Bühne rum sitzen die professionellen Spanner, aber es gibt überall auch weitere rammelnde Pärchen. Das ist definitiv eine sodomisch-gomorranische Orgie. Man muss es auf jeden Fall Mal miterlebt haben. Die Supervisorin läuft während der Show rum und fragt nach dem bevorzugtem Paar. Die Gewinner erhalten jeweils einen kostenlosen Eintritt.

  • Kurz nach Beginn einer Show – ich sitze auf einer der Bänke zwischen Bar und Bühne und betrachte angeregt das beginnende Liebesspiel – umarmt mich von hinten eine Dame und flüstert mir ins Ohr, ob wir nicht auch etwas Spaß haben sollten. In mein Sichtfeld tretend erkenn ich eine besonders attraktive Dienstleisterin, die mir vorher schon als absolutes „Will haben“ aufgefallen war. Mein Widerstand gegen ihr Verkaufsansinnen war deutlich kleiner als das unmittelbar eintretende Größendelta meines Geschlechtsorgans und so wurden wir uns schnell handelseinig. Die Unbekannte stellt sich als Juliana vor und kniet sich unmittelbar danach als geile Bläserin vor mich nieder und setzt sich danach als absolute Top-Performerin rücklings auf meinen Schoß. Fazit: Geilheit beyond fantasy. Ich formulier es nochmal für die katholische Landbevölkerung: Ich sitze da mit Blick auf vier kopulierende Pärchen, im Blick und am Rande der Augenwinkel weitere fickende Pärchen bzw. wixende Männer und dann tritt die gefühlt attraktivste Dame des Raume in mein Leben und knutscht, bläst und reitet mich dermaßen nieder. Es gibt schlimmere Erinnerungen in meinem Leben.

  • Mit Scarlett verziehe ich mich für einen vertraulichen Moment in den Raum neben dem Kino. Dir Tür ist offen, aber es ist doch eine gewisse Diskretion gewährleistet. Während unserer gemeinsamen Zeit fällt mir auf, dass sie erstens herausragend bläst und zweitens einen optisch und haptisch perfekten Körper hat. Sehr geil. Nach und nach füllen sich die Zuschauerränge. Ein Herr zwängt sich um die offenstehende Tür herum ins Zimmer hinein und nimmt auf dem bereitstehenden Stuhl Platz. Von außen höre ich mit halbem Ohr, wie zwei Herren das Geschehen kommentieren. Es wird Popcorn herumgereicht. Ich versuche das Umfeld auszuschalten und mich auf Scarlett zu konzentrieren. Ich gebe mein bestes und bringe den Job erfolgreich zu Ende. Eintrag in mein Tagebuch an diesem Tage: „Szenenapplaus für den Orgasmus zu bekommen ist förderlich für das Selbstvertrauen. Selbst wenn er von einer Gruppe von Männern kommt“.

  • Die Robert-Lemke-typische-Handbewegung (oder wie man heute sagt: der Signature Move) von Fritz, wo das Handtüechli vor dem Überreichen einmal mit dem Handrücken gestreichelt wird, ist ja legendär. Neu für mich ist der Du-Sie-Ausweichsplural. „Sind wir zum erstenmal hier?“ „Möchten wir einen Bademantel oder zwei Händtüechli?“ Ist das ein Schweizer Gepflogenheit oder ist das Fitz-spezifischer Jargon.

  • Man kann sich die (für Dütsche) hohen Preise durchaus etwas schönrechnen. Ein „Zimmergang“ im Globe beginnt meist mit einem längeren Gespräch auf der Bank, dann geht es aufs Zimmer, wo man tatsächliche 30 Minuten zusammen verbringt, dann geht man noch gemeinsam zum Zahlen und danach noch oft zusammen Duschen. Tatsächlich gemeinsam verbrachte Quality Time sind also locker 45 Minuten. Anderswo muss ich eine Stunde investieren, um das gleiche Erlebnis zu haben. Am Ende des Tages sind die Gesamtkosten in einem ‚normalen‘ Club gar nicht so viel niedriger. Und ich habe absolut keine Diskussionen über den Service-Level. Was geht mir dieses Aufpreis Gefeilsche auf den Sack (am schlimmsten ist es im Sharks: Küssen 50€ Extra, Girlfriend nochmal 50€, Eierlecken 50e – je Klöte …)

Fazit: Einen Besuch im Globe kann ich empfehlen 😉
 
Warum monatelang kein Globe-Besuch und gestern doch wieder?

Letztes Jahr habe ich das Globe bei den letzten zwei Besuchen ohne Zimmergang verlassen und von Ansprechen seitens der Girls war für mich rein gar nichts zu spüren. Hochnäsiges rumstolzieren und ignorieren war da angesagt. Auf Anfragen von mir wurde unter anderem geantwortet "Nur mit Champagner" oder "Heute nur ein Dreier mit meiner Freundin." Beides habe ich abgelehnt und das Globe seither gemieden und meine Besuche auf das Swiss und das History konzentriert. Dieses Wochenende sind die Orthodoxen Osterfeiertage die in Rumänien deutlich wichtiger sind als hier bei uns und viele Frauen wollen dieses kirchlich-traditionelle Fest zu Hause im Kreis ihrer Familie verbringen. Die Tagespläne in vielen Clubs daher deutlich geschrumpft. Ausser im Globe. Da werden Dienstpläne ohne Rücksicht auf Feiertage erstellt und so waren da gestern 57 Frauen auf dem Tagesplan gelistet. Die anzahlmässig kleinen bzw. der grosse Tagesplan vom Globe waren der Grund die mich und meinen Freund zu einem Globe Besuch animiert haben. Sollte ich erneut ohne Zimmer nach Hause gehen haben wir immerhin für 95 Franken schöne sexy Frauen, viele Tanzdarbietungen gesehen sowie lecker vom Buffett gegessen. Denselben Gedanken hatten etliche Männer die ich aus anderen Clubs kenne und so sind aus allen Regionen der Schweiz gestern viele bekannte Gäste ins Globe gepilgert. Quasi ein Klassentreffen unter Puffgängern.

Hat sich was geändert und erstes Zimmer mit Gloria

Im Globe hat sich in Sachen Ansprechverhalten für mich vieles zum Positiven gewendet. (y) Ich hatte rasch Kontakt zu Frauen die sich höflich vorstellten und lockeren Samlltalk betrieben und für einen Zimmergang angefragt haben. Okay, es war früher Nachmittag und viele Männer verpflegten sich erst am hervorragenden Buffett bevor sie ernsthafte Zimmerabsichten hegten. Ich wollte versuchen erst zu zimmern bevor ich essen ging und so wurde ich von der Frauen als einer der wenigen Männer eingeschätzt die bereit für ein Zimmer waren. Als sechste Frau kam Gloria zu mir (ja ich habe mitgezählt) und wir verzogen uns zum Smalltalk auf ein Sofa. Mit Gloria habe ich letzten Jahr einmal am frühen Nachmittag geredet aber damals war es mir noch zu früh also hab ich sie vertröstet und später am Tag war sie dauerbesetzt. Dieses Mal nutzte ich meine Chance, dazu noch als ihr erster Gast des Tages, und wir gingen ins Zimmer. Gloria muss ich den Globe-Stammgästen nicht vorstellen. Sie ist da eine menschliche Institution. Bestens bekannt und von vielen Gästen sehr geschätzt und oft und lange gebucht. Für alle anderen Leser: Schlank, feingliedrig Typ skinny mit kleinen Naturtitten, kaum geschminkt und gerade deswegen bildhübsch :love: und sehr sympathisch. Selbst unter den vielen sehr schönen Frauen im Globe ist sie für mich eine Ausnahmeerscheinung. Kurze Nachfrage von ihr was ich im Zimmer mag. Ich hab nur zwei, drei Sachen erwähnt und sie meinte sofort: Alles klar.

Im Zimmer angekommen ging sie ohne zögern auf meine spleenigen Phantasien ein und improvisierte erst einen gekonnten Lapdance und zeigte mir dann was sie unter einem herausragenden Service versteht. Dies so als wäre es die leichteste Sache der Welt einen perfekten Service mit einem bis dato für sie unbekannten Mann abzuliefern. Wir haben eine sehr gute zwischenmenschliche Chemie, lachen zwischendurch und sie stellt zuerst mein Gemüt und Herz zufrieden. Die körperliche Befriedigung ist bei ihren magistralen Sexkünsten quasi ein Selbstläufer. Lustig waren ihre Nippel die sich selbstständig machten und sich hart aufrichteten, sich dann wieder zurückzogen um dann doch wieder hervortrauten. Gloria hat sich darüber selbst amüsiert und ihr Nippelverhalten war ein kleiner Running-Gag während unserer Zeit im Zimmer. Komplett unwichtig aber doch irgendwie süss. Weil wir mit unserem Liebesspiel noch nicht fertig waren hab ich auf 45 Minuten verlängert. Die ideale Zimmerzeit für ein in allen Belangen perfektes Sexerlebnis.

Das Buffett, mein Freund, das Line-Up und mein zweites Zimmer mit Lara

Meinem Freund lief es derweil phantastisch und er konnte mit einer Traumfrau eine sehnlich gewünschte Phantasie ausleben. Vielleicht dürfen wir bald was darüber hier im Forum lesen. Während er im Zimmer in einer real gewordenen Traumwelt lebt verköstigte ich mich am leckeren Buffett. Grosses Lob an das Küchenteam für diese grosse Auswahl an hervorragenden Speisen. (y)

Ich wurde danach erneut mehrfach von Frauen angesprochen und es wurde mit mir geflirtet. Was ist mit dem Globe los und was passiert hier gerade? Nach dem Essen wollte ich erst etwas ruhen und mit einem weiteren Zimmer zuwarten und ich hab bildschönen Frauen mit einem perfekten Körper einen Korb gegeben die ein Mann der im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist einfach nicht ablehnen dürfte. Ich muss nicht bei Trost gewesen sein und ich hätte dafür eigentlich Ohrfeigen verdient. Das Line-Up im Globe ist einfach galaktisch! Zwei oder drei optisch schöne Frauen hat jeder Club aber das Globe hatte gestern über 50 Optikkracher anwesend im Club! Natürlich entspricht nicht jede dem eigenen Beuteschema aber selbst zu Frauen die nicht ganz meinen Idealvorstellungen entsprachen musste ich einfach sagen das sie grossartig aussehen.

Den richtigen Zeitpunkt für einen Flirt fand Lara. Ich war letzten April als sie noch relativ neu im Globe war an einem Public-Dienstag mit ihr zusammen. Sie konnte sich daran erinnern und sie schmiegte ich an mich. Was optisch auf Gloria zutrifft trifft auch auf Lara zu. Schlank, feingliedrig Typ skinny mit kleinen Naturtitten, kaum geschminkt und gerade deswegen bildhübsch 😍 und sehr sympathisch. Lara ist aber grösser als Gloria und lacht etwas mehr. Die brünette Lara hat das Gesicht eines Engels und ich möchte sie einfach nur küssen. Das geht aber nur im Zimmer also nix wie los! Im Zimmer knutschen wir wie Teenager und Lara küsst einfach nur hervorragend. Dazu ihr herzliches Lachen aus diesem Engelsgesicht.🥰 Mein Herz klopft wild und es steigert sich als ich Lara aus ihrem sexy Bikini ausziehe und ihren Körper erkunde. Danach ist es an ihr den aktiven Part zu übernehmen. Ein genialer und ausgiebiger Blow-Job und ich überlege kurz mit einem Extra abzuschliessen. Aber ich verwerfe diesen Gedanken weil ich Laras Körper spüren will. Was folgte einfach nur meeega genial! Selbst mein Orgasmus war nur ein kleiner Unterbruch. Reinigen mit Tüchlein und es endete wie es begonnen hatte. Mit knutschen das von mir unverlangt von ihr aus ging aber von mir dankbar erwiedert wurde. ❤️

Laura

Laura kriegt von mir einen eigenes kleines Kapitel. Es wurde im Forum viel darüber geschrieben dass sie nun wieder als WG arbeitet. Ich habe sie gestern gesehen, sie etwas beobachtet und auch mit ihr geredet. Für das was ich gesehen habe gibt es für mich nur folgenden Ausdruck: Respekt. Einfach nur riesengrossen Respekt für diese intelligente, bodenständige Frau und ihr fröhliches und engagiertes Verhalten im Club. Laura ist sehr natürlich, hat keine Allüren, integriert sich nahtlos ins Line-Up, tanzt mit Herzblut und einem Lachen an der Stange und ist selbst für normale Kunden mit kleinem Geldbeutel ansprech- und buchbar. Klasse ist keine Form von Standesdünkel sondern die Art wie man sich selbst präsentiert und mit Menschen umgeht. Und Klasse hat Laura jede Menge. An dieser Stelle eine virtuelle Rose für Laura weil sie ist wie sie ist. 🌹

Lauras Optik ist einfach nur brachial! 🤩 Für diesen magistralen Körper hat sie unzählige Stunden intensiv Sport getrieben und viel gelitten. Dafür hat Laura als Ergebnis nun den wahrscheinlich schönsten Po der Schweizer Saunaclubszene und einen muskulösen Bauch in dem sich Sixpacks abzeichnen. Mit den langen frisch gewaschenen schwarzen Haaren die bis ins Kreuz reichen und ihrer motivierten, fröhlichen Art war sie gestern für mich der Hingucker schlechthin. :love: Ich konnte leider erst mit ihr reden als ich mein zweites Zimmer gemacht habe und ausgeschossen war aber sie hat mir mit einem Lächeln zugesagt, dass sie bei einem künftigen Besuch mit mir ins Zimmer gehen würde. Schauen wir mal ob sich mir dieser Traum erfüllen wird.

Fazit

Ich hatte gestern einen tollen Tag und ich bin wieder mit dem Globe versöhnt. Ich habe eine lange Wunschliste mit Frauen mit denen ich zimmern möchte. 🙈 Leider ist das Globe etwas teuer aber hohe Qualität hat nunmal seinen Preis.

Aus der Sicht eines Gastes der längere Zeit nicht da war ist das Globe allen anderen Clubs weit überlegen. Wenn die Freundlichkeit der Frauen die ich gestern gespürt habe beibehalten werden kann werden auch Sensibelchen wie ich regelmässig kommen. Das Globe ist und wird auf Jahre hinaus die unangefochtene Nummer 1 bleiben.

PS: dieser Bericht wurde mit Begeisterung aus Gründen der Begeisterung geschrieben. Das darf der Leser spüren.
 
Ich bin am fkk-donnerstag vor einer woche spontan im globe aufgekreuzt. Habe mir kurzerhand einen gutschein ergattert 🤫 (gibt offensichtlich nicht nur in der peripherie sondern auch im hauptclub mal „undankbare gewinner“) und wollte mich noch mit ein paar worten dafür erkenntlich zeigen....

Normalerweise nehme ich mir im globe gerne zeit, mit „ankommen“, essen, dessert, whirlpool, sauna und shows resp. Stangentänzen zwischen mehreren zimmergängen. Weil diesmal aber kurzentschlossen vorbeigeschaut und (arbeitstechnisch) unter leichtem termin-druck, wurde es mein bisher kürzester besuch in den „heiligen hallen“.

Rein, umziehen, an die bar - soweit alles standard. Bereits emsiges treiben am frühen nachmittag. Sehr viele girls anwesend (glaube der tagesplan sagte 58) und wie gewohnt auf hohem niveau. Ist halt immer wieder ein kleines, surreales paradies wenn zig nackte schönheiten auf hohen stelzen rumstöckeln, und man eine sympathisch-willige dame ablehnen „muss“ weil dahinter eine noch schönere daherkommt 😍🤤😎

Mein ursprünglicher plan „was neues auszuprobieren“ geriet ins wanken, weil kurz nach der zweiten abgelehnten die Bianca wunderbar freudenstrahlend auf mich zukam. Beim gegenseitigen „updaten“ der „how have you been“-geschehnisse kam schnell der gedanke hoch „wenn schon nur 1 zimmer, dann lieber ein sicherer wert“. Die kurvige RO hatte natürlich nix dagegen...

Im zimmer nur kurz sanft geküsst, da geht sie schon in die knie und präsentiert mir den 1. Akt ihres blaskonzertes. Weil ich im stehen mässig gut geniessen (und fummeln) kann, ab aufs bett für den 2. Akt, mit mehr spucke und meiner hand an den grossen titten, sowie den 3. in 69 mit meinem schwanz tief in biancas mund und meinem kopf geil zwischen ihren schenkeln.

Auch wenn die performance definitiv schon einen höhepunkt verdient hätte, fordere ich eine kurze „erfrischungs-pause“. Danach die „zugabe“ - keine standing ovation, sondern eine „lying unification“ [achtung verwechslungsgefahr: lying hier = liegend, nicht lügend]. Was man bei biancas porno-optik nämlich nicht zwingend erwartet: sie kann auch GFS und so ficken wir eher kuschelig-geniessend zum grande finale. Top-BJ, super service, wie immer!

An der rezi den zuvor überprüften gewinn problemlos angerechnet bekommen, verdienten „tip“ für die dame hinzugefügt, dann von bianca nett verabschiedet und ganz ohne palazzo-besuch wieder von dannen gemacht - der alltag ruft, aber immerhin mit einem „traumland-zwischenstop-induzierten“ lächeln auf den lippen....😄✌️


(Und weil ich selber sehr gerne ein paar visuelle reize habe ohne auf die jeweilige webseite wechseln zu müssen, hier ihre fotos....)
Bianca1.JPGBianca2.JPGBianca3.JPG
 
Bin oft in glibe hnx habe immer eine gute erlebnis gehabt muf verdchuedrn lady war ich imner in zimmer und muss sagen das ist hammer glibe gat due schonste frau und sexy weuter mit diese stil.
 
Natürlich sollten die girls die abweisung auf elegante und charmante art machen. Niemand ist perfekt und das globe ist berühmt-berüchtigt-beliebt für die ein oder andere diva. Das kann man dann auch mal mit kühlem kopf sachlich mit einer sv besprechen. Ich wähle statt kritik eher den umgekehrten weg und lobe die girls, die (meine oder ihre) ablehnung gut managen.

In diesem sinne: lass dir davon nicht die laune verderben und schnapp dir stattdessen mit einem lächeln im gesicht die nächste schönheit 😉✌️
Vielen Dank, sehr begründet und vernünftig deine Kommentar.
(Ich weiß zwar es bei Ablehnung der Grils sich nicht um Kritik Handeln sollen, aber natürlich macht es man enttäuscht dass man 4 girsl ansprch und schon die Hälfte davon ablehnte mit kalten Worten und unangenehme Mimik.)
 
beide wirkte ziemlich kalt und uninteressiert und lehnten ab. Die beiden waren da sicher nicht gebucht oder nicht blocked von anderen Kunden, als ich sie ansprach. Unangenehm finde ich.
Wir männer lehnen die girls im club reihenweise ab. Da sollte uns auch kein zacken aus der krone fallen, wenn ein girl mal nicht will - egal aus welchen gründen...

Ich persönlich finde es ein qualitätsmerkmal und ein grundrecht, wenn die frauen NEIN sagen können - es bedeutet: gute grundregeln des clubs und keine (finanzielle) notsituation des girls.

Natürlich sollten die girls die abweisung auf elegante und charmante art machen. Niemand ist perfekt und das globe ist berühmt-berüchtigt-beliebt für die ein oder andere diva. Das kann man dann auch mal mit kühlem kopf sachlich mit einer sv besprechen. Ich wähle statt kritik eher den umgekehrten weg und lobe die girls, die (meine oder ihre) ablehnung gut managen.

In diesem sinne: lass dir davon nicht die laune verderben und schnapp dir stattdessen mit einem lächeln im gesicht die nächste schönheit 😉✌️
 
Es gibt im Globe, immer wieder Frauen, wie Aurelia oder auch andere, welche anscheinend genug Stammfreier haben und an den normalen Kunden kein Interesse zeigen! Diese machen lieber Party mit Champagner und ihren Stammkunden und ignorieren die 30 Minuten Gäste.
 
Hi Leute,
Ich bin relativ neu im Club. Bis gestern Abend 3x im Globe. Sind manchen grils sehr wählerisch auf Gäste?
War gestern Abend da und habe versucht 2 Girls Kendra und Alina anzuprechen, beide wirkte ziemlich kalt und uninteressiert und lehnten ab. Die beiden waren da sicher nicht gebucht oder nicht blocked von anderen Kunden, als ich sie ansprach. Unangenehm finde ich.

Gezimmert habe ich dann Tessa und Sina. Tessas Services nicht schön da sie beim Sex immer Finger dazwischen hatte was mich sehr störte und mir nicht viel Nähe gab. Sina machte alles sehr super, sehr zu empfehlen
 
Stimmen die Gerüchte bei bei PseudoSexProfis, das SV Laura die Seiten gewechselt hat? So ganz kann ich es mir nicht vorstellen, aber die Westside Aisha hat ja auch die Seiten gewechselt. Wenn ja, unter welchen Namen ist sie aktiv?
Ja, das wurde mir bestätigt. Auf dem Plan habe ich sie aber noch nicht entdecken können. Nicht als Laura und als Dame ohne Bilder wohl auch nicht, mit Anfang 20 wird sie wohl nicht gelistet werden. Üblich wäre zumindest die Kennzeichnung mit "ex Laura".
 
Stimmen die Gerüchte bei bei PseudoSexProfis, das SV Laura die Seiten gewechselt hat? So ganz kann ich es mir nicht vorstellen, aber die Westside Aisha hat ja auch die Seiten gewechselt. Wenn ja, unter welchen Namen ist sie aktiv?
 
Die Schöne und das Biest:

Im Globe gibts dzt. 2 Mädels, die für mich unterschiedlicher nicht sein könnten:
Mia und Kelly.

Während Mia an Geduld, Lieblichkeit, Herzlichkeit und Sensibilität kaum zu übertreffen ist, ist Kelly so ziemlich das Gegenteil:

Zwar kennen uns Kelly und ich mittlerweile schon fast zu gut, trotzdem geht sie gleich auf die Vollen:

sie kommt sofort auf mich zu und macht ganz unmissverständlich ihren "Besitzanspruch" geltend 😇, kurzum, sie hat keinerlei Berührungsängste 😛, allenfalls steckt sie mir in einem unvorsichtigen Augenblick den Finger in den A.... 😂, ist aber nicht bös gemeint, im Gegenteil, ist völlig schmerzfrei👌

Im Zimmer sind mir Mia und Kelly in etwa gleich lieb:

Während ich mit Mia stundenlang im Zimmer sein könnte/bin, da sie zwar extremst performant, aber trotzdem äusserst beruhigend zu Werke geht (da merkt man ihre extrem gute Erziehung, ihren sozialen und Uni-Background) und auf der anderen Seite Kelly, die diese Vorzüge in ihrer Jugend nicht geniessen durfte. Trotzdem habe ich Kelly mittlerweile ebenfalls sehr in mein Herz eingeschlossen. Sie sagt von sich aus, dass sie mit mir sehr gerne aufs Zimmer geht. Wer Kelly kennt weiss dies zu schätzen.
So handhabe ich es auch im Club: erste Mia ❤️, zweite Kelly
:pornostar:


😍🥰😘❤️❤️❤️
 
Erstbesuch am Spannertag, oder Public-Sex wie das Motto vom Globe genannt wird.

Ich gebe zu, dass ich nie ein Fan vom gezwungen Public-Sex bin/war. Wobei im Globe habe ich schon so gut wie jede Ecke zum Ficken genutzt. Aber das war von beiden gewollt.

Für einen altem Globehasen , war dieser Tag nichts besonderes. Um 2010 war dies alles normal, bis auf die (lächerlichen)(Sex) Shows. Sex in Klammern, weil von den 8 Paaren bei den beiden Shows hatten die wenigsten, wegen Erektionsproblemen überhaupt GV. Noch nicht mal zum spritzen hat es bei einigen gelangt. Nur weil Mann gratis ran darf, sollte man das nicht ausnutzen



Wie ich schon öfters erwähnt habe, hatte ich meine Besuche, wegen Passivität der Frauen dort, erst eingeschränkt und dann ganz eingestellt. Heute habe ich eine ganz neue, fast alte Seite wieder gesehen. Die Frauen waren ständig in Bewegung (war schon immer) und sind aktiv auf die Gäste zugegangen. So oft wie heute bin ich schon lange nicht mehr angesprochen worden. Es hat wieder richtig Spass gemacht. Sogar das Line up für mich, als Liebhaber von kleinen schlanken Frauen mit kleinen Brüsten hervorragend. Natürlich wurden auch die anderen Vorlieben bedient.

Extra früh, gegen 12 Uhr eingetroffen. Freundlich souverän von der Legende Fritz in Empfangt genommen worden. Dann das üblich Ritual eingeleitet und einen Rundgang gestartet. War noch sehr ruhig. Mit einem Getränk auf dem Sofa bequem gemacht und versucht anzukommen. Lange alleine blieb ich nicht. Die ersten paar musste ich wieder wegschicken, weil so gar nicht mein Typ. Darunter waren auch ein paar Einlandungen bei der Show mit zu machen. Wenn die richtige dabei gewesen wäre, hätte ich vielleicht zugesagt, aber so habe ich immer abgelehnt.

Dann kommt Beatrice zu mir und mein Kleiner meldet sofort Interesse. Da im Puff der Kleine fast immer der Boss ist, sind wir aufs Zimmer. War ja noch früh genug. Der Zimmergang war eine ordentlich Globenummer, an der es nichts zu bemängeln gab. Allerdings war ich nicht so ganz bei der Sache. Wiederholen werde ich das sicher auch noch mal. Bei späteren Begegnungen hat sie immer nett gegrüsst und kleine Berührungen verteilt.

Erste Druck ist weg und der Hunger meldet sich. War lecker. Nachdem Essen relaxen und vielen netten Frauen einen Korb geben. Besonders leid getan hat es mir, als ich Gloria wegschicken musste. Die ist nämlich Megasüss. Als meine Lust wieder gross genug war, bin mal ein wenig rumgelaufen. Da kommt mir Gloria mit ihren Kollegin Daria (auch so süss) entgegen. Sie wollte mir einen Dreier andrehen, den aber ablehen musst. Solche süssen Mäuse will ich immer ganz für mich alleine. Aber Gloria musste bei mir bleiben und wir sind auf das vordere Doppelsofa. War leider viel zu dunkel und zu warm, sonst wäre es perfekt geworden. Auch sie hat immer kleine Nettigkeiten mit mir ausgetauscht.

Jetzt noch etwas Wellness und noch eine Salat essen und dann nach Hause. Beim auschecken noch mit Chanell über die alten Zeiten geplaudert und dann hat mit der nasse Abend zurück.
 
Ein Kurzbericht über den gestrigen Sonntag.

Am Sonntag war ich länger nicht mehr, zum erstenmal seit es die Fitness-Outfit-Aktion gibt und ich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht war.

Die Mädchen wissen sich auch zu einem solchen Anlass zu kleiden, sie schauen in ihren meist schwarzen Tops und schwarzen hotpants und meist weissen Turnschuhen so heiss aus wie an einem FKK-Tag 🥰 und die Stimmung war super 👍

Im Club bin ich um 14h angekommen. Ich fragte Angelo gleich nach Mia, aber sie sei auf Zimmer.
No problem meinte ich, er möge sie halt zu mir schicken, wenn sie zurück sei.

Pustekuchen, ein andrer Gast sei schneller gewesen und hätte sie bereits vorreserviert 😭.

So hatte ich eine schöne Zeit mit Lara und der süssen, ultraskinny, 41-kg leichten Sabrina, die ich beide wärmstens empfehlen kann ❤️

Schliesslich bin ich nach längerer Zeit wieder an der Bar gelandet und kam mit einem sympathischen Kollegen ins Gespräch. Es war genau jener, der immer noch auf Mia wartete 😀. Er war schon am Samstag mit Mia und war derart zufrieden, dass er gestern unbedingt nocheinmal mit ihr wollte. Als Geschäftsmann aus dem Ausland hatte er nur diese 2 Tage und musste gestern Abend noch abreisen. Vom Globe war er ganz geflasht.

Da die schöne Sonia immer wieder einmal an uns vorbeistolzierte und uns anlächelte, habe ich ihm Sonia ans Herz gelegt.

Zu vorgerückter Stunde ist dann Mia doch noch erschienen.

Bevor wir einen anstrengenden Zimmergang starten sollten, habe ich ihr angeraten, sie möge vorher noch etwas essen und trinken, nicht dass sie mir dann im Zimmer noch kollabiert.

Nach kurzem Tankstopp im Palazzo erhielten wir den Schlüssel zum Moulin-Rouge 😛.

Was soll ich sagen, Mia hat die B-Probe "summa cum laude" bestanden 👍, ein Traum-Mädchen, das sehr viel Nähe zulässt und mit Bestnoten in allen Disziplinen aufwarten kann 😘😍🥰❤️❤️❤️

Es war wiedereinmal ein wunderschöner Tag.
 
Gestern habe ich beim Einchecken Cristal für den Bruchteil einer Sekunde gesehen, als sie mit einem Gast aufs Zimmer ist. Was für eine schöne Frau ❤️, die nächsten 6h habe ich sie nicht mehr gesehen.

Meine Zimmerzeit habe ich mit ein paar meiner Stammfrauen genossen. (Sonia, Kim und Kelly).

Mit Kim war ich jetzt glaub ich 4-mal auf Zimmer und sie steigert sich von mal zu mal 🥰. Insbesonders wenn sie aufgetaut ist, küsst sie im Nahkampf sehr sehr gut. Man merkt sofort, dass es keine Pflichtküsse sind, sondern dass sie voll bei der Sache ist 👍 und dann dieser Traum-Body mit diesen sensationellen Titten 😍.

Um nichts nach steht ihr Kelly, die 3 kilo zugelegt hat, die aber perfekt verteilt sind: gleichmässig auf die sehr schönen, statisch und haptisch perfekten B-C-Titten und Po, wobei ihre Wespentaille noch mehr zur Geltung kommt 😀, eine wunderschöne Frau ❤️ und eines der belastbarsten Mädchen. Während des langen harten Nahkampfs hat sie mich gefragt, ob ich Viagra nehme 🤣.

Es war ein Super-Tag im besten Club 😛
 
Angesichts 5'840 Chf Globe/Coco Umsatz bereits in 2024 müsste ich auch schon Senator Lounge / Meilenkönig sein.
Statt dessen lasse ich mich von meiner "Lieblings-SV" anschnautzen. 😂😂😂

Im Swiss wirst du garantiert als VIP wahrgenommen und willkommen geheißen.

Die von dir genannten Personen, wie such Fritz sind da schon auch zuvorkommend.
Als VIP habe ich mich dort noch nicht gefühlt.
Trotzdem ist es die klare Nummer 1.
Servicegarantie inklusive.
5840 Franken reicht für den Silber- oder mit etwas vorausschauender Planung knapp für den Gold-Status. Den Senator gibt es dann ab 10 000 Franken und den HON ab 30'000 Franken, so zumindest ist es in der Airlinewelt der Fall...😜😜😜😜
 
Lieber @smarteyes,

Vielen Dank für Deinen authentischen Bericht.
Ja, in der Tat, seit Ingo täglich im Club ist, ist ein massiv spürbarer positiver Ruck durch den Club gegangen 🚀👏👌

Im Club ist ständig was los, die Mädels am Tanzen, sie sind alle gut drauf 👍, die positive Energie spürt man sofort und überall, so wie früher, vor Corona ❤️, pausenlos wird man angesprochen, was ich selber eigentlich nicht bräuchte, da ich mir meine "Bräute" lieber selber hole 😝.

Für mich ist das Globe der beste Club den ich kenne, damit meine ich nicht, dass er der billigste Club ist, aber summa summarum doch der preiswerteste Club, zumindest für mich, der normalerweise einen halben Tag im Club verbringt und mehrere Zimmer macht: die extreme Weitläufigkeit des Clubs, die Ruhe- und Essmöglichkeiten sind einfach sensationell und absolut einzigartig 👍👌🚀. Und die SV (Sunny, Carla, Chanel, Sophie, ...) sind Gold wert 🏅⚱️🏆

Und die unerschöpfliche Auswaht der Mädels 😍🥰🤩 ist

Ob ich ein Werbeonkel des Globe bin? Ich denke ja. Ob ich bisher einen einzigen Benefit vom Globe erhalten habe?

Nein: Cola und Essen sind für jeden Gast inklusive.
Angesichts 5'840 Chf Globe/Coco Umsatz bereits in 2024 müsste ich auch schon Senator Lounge / Meilenkönig sein.
Statt dessen lasse ich mich von meiner "Lieblings-SV" anschnautzen. 😂😂😂

Im Swiss wirst du garantiert als VIP wahrgenommen und willkommen geheißen.

Die von dir genannten Personen, wie such Fritz sind da schon auch zuvorkommend.
Als VIP habe ich mich dort noch nicht gefühlt.
Trotzdem ist es die klare Nummer 1.
Servicegarantie inklusive.
 
Aktuell ist im Globe ziemlich viel Bewegung drinnen. Ständig neue Girls, welche sich unter der "Aufsicht" des Chefs neu "beweisen" müssen.
Der wiederkehrende Wiegetermin hält die Girls auf ihrem optischen Top-Club-Level, so wie er vorgegeben und mit den Girls abgesprochen ist. Globe-Level halt. Sucht man den natürlichen, "normalen", leicht übergewichtigen Typ, muss man halt in die Peripherie vom Imperium.

Lethargie oder Passivität herrscht auch nicht. Girls gehen sehr aktiv auf die Gäste zu. Die Anwesenheit von Ingo und der SV tuen ihr Übriges.
Sobald sich 2-3 Girls an einer Stelle inaktiv tummeln, macht die SV einen Rundgang und "treibt" die Gruppierung auseinander und animiert zur aktiven Ansprache. Lustig betrachtet hat dies etwas von Schafherde und Schäferhund.
Da die Girls nur Platz nehmen dürfen, wenn sie sich im Kundengespräch befinden, fördert auch diese Regel die aktive Kundenansprache.

Auf ein Wink hin, werden die Polestangen besetzt und es wird getanzt. Viele Details bringen Leben in den Club. Nicht jede Frau mag diesen Reglementen folgen. Die, die es tun, werden es positiv am Ende des Tages in ihrem Portemonnaie bemerken. Es dürfte ihren Verdienst ankurbeln.

Für mich ist es eine kleine Sozialstudie, welche ich mit Schmunzeln beobachte.

Das Gästeaufkommen ist stark gestiegen (klar nach der jährlichen Januar-Februar-Flaute). Man blickt insgesamt in glückliche Gesichter.

Frühling und Sommer können kommen, die Frühlingsgefühle sind schon da und ich kann das Globe wärmstens empfehlen, um sie auszuleben.

Lieber @smarteyes,

Vielen Dank für Deinen authentischen Bericht.
Ja, in der Tat, seit Ingo täglich im Club ist, ist ein massiv spürbarer positiver Ruck durch den Club gegangen 🚀👏👌

Im Club ist ständig was los, die Mädels am Tanzen, sie sind alle gut drauf 👍, die positive Energie spürt man sofort und überall, so wie früher, vor Corona ❤️, pausenlos wird man angesprochen, was ich selber eigentlich nicht bräuchte, da ich mir meine "Bräute" lieber selber hole 😝.

Für mich ist das Globe der beste Club den ich kenne, damit meine ich nicht, dass er der billigste Club ist, aber summa summarum doch der preiswerteste Club, zumindest für mich, der normalerweise einen halben Tag im Club verbringt und mehrere Zimmer macht: die extreme Weitläufigkeit des Clubs, die Ruhe- und Essmöglichkeiten sind einfach sensationell und absolut einzigartig 👍👌🚀. Und die SV (Sunny, Carla, Chanel, Sophie, ...) sind Gold wert 🏅⚱️🏆

Und die unerschöpfliche Auswaht der Mädels 😍🥰🤩 ist der schiere Hammer 🤩🔨

Da kommt allenfalls das Wellcum in Betracht, das ich immer wieder gerne ansteuere, so alle 6-8 Wo, aber nur unter der Woche, wo wenig los ist und nicht von Italienern überstürmt wird und die Mädels für kleines Geld (1000€) über Nacht im meinem kuschelweichen Wellcum-Hotelbett übernachten können.

Das ist aber auch der einzige Vorteil vom Wellcum, denn die Zimmergänge im Wellcum sind keine Garantiekarte wie im Globe.

Zum Glück bin ich in der Telegram-Gruppe vom Wellcum, der link ist ganz ganz unten auf der Wellcum-HP, allerdings nur in italienisch, da kann man die guten von den weniger guten Mädels im Vorfeld aussortieren. Auch GF Mattia Cabras postet mehrmals tägl., zu den ca. 80-100 posts/Tag.

Denn im Unterschied zum Globe habe ich im Wellcum noch nicht alle Mädels durch, die mir gefallen.
Andrerseits habe ich das kuschelweichste Bett auch bei mir zu Hause, ohne weite Anreise.

Drum gibts für mich nur das Globe und dann kommt lange nichts.

Mit den Topstars der anderen Clubs (Iris, Jesicca, Surria, Alina, Isabel, Alice, usw. ), bin ich schon so gut wie verlobt und war schon zig-mal auf Zimmer, aber im Globe habe ich gestern wieder neue Hasen gesehen 😝😍🤗

Kurzum, das Leben ist zu kurz, um nicht regelmässig den besten Club zu besuchen 😛

Ob ich ein Werbeonkel des Globe bin? Ich denke ja. Ob ich bisher einen einzigen Benefit vom Globe erhalten habe?

Nein: Cola und Essen sind für jeden Gast inklusive.
 
Aktuell ist im Globe ziemlich viel Bewegung drinnen. Ständig neue Girls, welche sich unter der "Aufsicht" des Chefs neu "beweisen" müssen.
Der wiederkehrende Wiegetermin hält die Girls auf ihrem optischen Top-Club-Level, so wie er vorgegeben und mit den Girls abgesprochen ist. Globe-Level halt. Sucht man den natürlichen, "normalen", leicht übergewichtigen Typ, muss man halt in die Peripherie vom Imperium.

Lethargie oder Passivität herrscht auch nicht. Girls gehen sehr aktiv auf die Gäste zu. Die Anwesenheit von Ingo und der SV tuen ihr Übriges.
Sobald sich 2-3 Girls an einer Stelle inaktiv tummeln, macht die SV einen Rundgang und "treibt" die Gruppierung auseinander und animiert zur aktiven Ansprache. Lustig betrachtet hat dies etwas von Schafherde und Schäferhund.
Da die Girls nur Platz nehmen dürfen, wenn sie sich im Kundengespräch befinden, fördert auch diese Regel die aktive Kundenansprache.

Auf ein Wink hin, werden die Polestangen besetzt und es wird getanzt. Viele Details bringen Leben in den Club. Nicht jede Frau mag diesen Reglementen folgen. Die, die es tun, werden es positiv am Ende des Tages in ihrem Portemonnaie bemerken. Es dürfte ihren Verdienst ankurbeln.

Für mich ist es eine kleine Sozialstudie, welche ich mit Schmunzeln beobachte.

Das Gästeaufkommen ist stark gestiegen (klar nach der jährlichen Januar-Februar-Flaute). Man blickt insgesamt in glückliche Gesichter.

Frühling und Sommer können kommen, die Frühlingsgefühle sind schon da und ich kann das Globe wärmstens empfehlen, um sie auszuleben.
 
War am Mittwoch wieder im Globe, wollte unbedingt mal den Office Tag ausprobieren. Im Vergleich zum Fitness Tag, den ich auch schon ausprobieren konnte, muss ich sagen gefällt mir Fitness doch lieber. Freitag hab ich auch schon einmal probiert aber da war mir deutlich zu viel los. Ich mag es lieber etwas ruhiger.

Bericht
Schon gleich nach der Garderobe fängt mich die Angelina ab. Wir kennen uns schon von einem früheren Besuch. Sie begleitet mich zur Bar und wir holen uns beide ein Getränk.

Wir haben eine kleine Konversation, bis sie dann fragt ob wir uns ein Zimmer teilen wollen🥰 Ursprünglich wollte ich noch kein WG wiederholen. Die Auswahl ist so gross, da will ich mich noch mehr durch die verschiedenen WGs durchprobieren. Schlussendlich habe ich aber doch trotzdem nachgegeben und ihr fürs Zimmer zugestimmt🤣

Im Zimmer nimmt sie ihr Handy hervor um ein wenig für Musik zu sorgen. Wir ziehen uns aus und machen es uns bequem und küssen uns ausgibig:p Sie bewegt sich langsam nach unten und gibt mir einen grandiosen BJo_O ihre BJs sind bestimmt einer der Besten die ich bisher hatte.
Nach einer Weile, wechseln wir ab und ich befriedige sie auch unten rum👅 Ich kriege sie mehrmals fast zum Höhepunkt, aber leider doch nicht ganz.

Wir wechseln zu 69, ihr BJ wird nur noch besser und besser. Ich spüre wie sich langsam leicht taub werden. Das passiert mir machmal bei den extra intensiven Orgasmen. Als wir mal kurz Pause machen, frage ich ob CIM iO wäre, sie weisst mich auf das Extra hin und wir machen weiter mit der 69 Session. Wir kommen beide langsam an unsere Höhepunkte, zuerst kommt sie, und etwa 5 Sekunden später ich. Und was für ein Orgasmus das war! Wie aus der Pistole geschossen kommt es raus, während sie meinen Schwanz schon tief drinnen hat. Ihr Mund ist voll, sie spuckt es aus und gleich wieder an meinen Schwanz, denn da kommt noch mehr raus💦 WOW!o_O Wir beide sind sehr intensiv gekommen. Sie kann sich kaum auf den Beinen halten und ich bin völlig ausser Atem und laut ihr etwa 3kilo an cum leichter:LOL:

Nach so einer Session musste ich unbedint was Essen. Da hab ich gleich 3 Teller vom Menü verputzt. Dann wurde es auch schon bald 15Uhr, ich wollte mir mal das Event anschauen. Der Saal war schon ziemlich voll, hatte also nicht mehr einen super Ausblick, aber war doch schön anzuschauen. Wie macht man eig an solchen Events mit?

Ich brauch noch ein wenig Erholung bevor ich einen weiteren Zimmergang wage. Also sauniere ich ein wenig und mache es mir dann mit einem Getränk an einem Liegestuhl gemütlich. Im Verlaufe der Zeit kommt die Celin zu mir. Eigentlich weniger mein Typ aber ich hab mich doch trotzdem überreden lassen.
Hätte aber auf mein Bauchgefühl hören sollen. Service war zwar nicht schlecht aber das vorherige ist wohl schwer zu toppen. Waren von den Persönlichkeiten her nicht so kompatibel. War das erste mal im Zimmer New York. Mag zwar das Konzept aber ist mir doch etwas zu dunkel.. Zudem haben meine Lippen bei unseren Küssen leicht gebrannt. Hatte das auch schon mit einer anderen WG (kann mich nicht mehr erinnern wer), ich nehme an das liegt an irgend einem Lippenbalsam oder sonst was, das man auf die Lippen aufträgt, welches wohl meine Lippen nicht so ertragen🤷‍♂️

Dann haben wir noch zusammen geduscht und es ging langsam wieder auf dem Weg nachhause.
 
Heute ist ja puplic Tag, lohnt es sich noch wenn man erst gegen 19:30 ankommt?
Leider hab’s hier keine Rückmeldung. Bin trotzdem hin um den berüchtigten public Dienstag mal zu sehen, war eine super Entscheidung.
Angekommen und schnell den Eintritt bezahlt, dann duschen und ab an die Bar. Dort einen Kaffee und ein Wasser bestellt und anschließend machte ich mich mal auf die Runde um zu schauen was so abgeht. Es gab hier und da einige Pärchen die es trieben und es waren auch einige Zuschauer immer dabei. Was ich so an Mädels sah, gefiel mir, ich würde sagen es war eine Reizüberflutung und ich konnte mich nicht entscheiden mit welcher ich Bekanntschaft machen soll.
Dann war auf einmal 21 Uhr und die durchsage zur Show kam, wow 4 Mädels auf der Bühne am tanzen. Nach dem ersten Song kamen gleich 4 Herren dazu und es ging auf der Bühne richtig zur Sache. Es wurde geblasen und gefickt in verschiedenen Stellungen. Die Performance von Scarlett gefiel mir am besten, dies habe ich auch der SV mitgeteilt. Das Gewinner Pärchen bekomm noch ein Getränk und die Meute verteilte sich wieder. Während es auf der Bühne rund ging, machte noch ein Pärchen neben der Bühne mit, ohne Bewertung. Ebenfalls auf der erhöhten sitzecke gabs auch etwas Action. Die Show auf der Bühne war vorbei und der junge Hengst der links neben der Bühne auf den sitzmöglichkeiten eine schwarzhaarige auf sich reiten ließ war wirklich in guter Verfassung. Er rammelte die kleine richtig heftig durch, dies gefiel allen drum herum. Das Pärchen erhielt sogar das Lob, das ihre Show besser war als die auf der hauptbühne.
Ich war auch richtig scharf und hielt weiter Ausschau nach einem Girl, leider waren meine Ansprüche zu hoch und ich musste die Silikon Girls alle vertrösten, da ich lieber NT mag. So verging doch einige Zeit bis mich eine schwarzehaarige grossgewachsene Schönheit ansprach. Ich war bereits auf dem Weg nachhause gedanklich, zum Glück nur gedanklich. Es stellte sich heraus, das Girl war Yssa, perfekt meine Wunschkandidatin die ich auf dem Plan hatte.
Wir unterhielten uns etwas und anschließend tanzten auch noch alle Girls zur rumänischen Musik, Yssa ebenfalls die ganze Zeit vor mir. Wow was für ein Traumkörper. Wir machten dann ab das wir uns etwas abseits zusammen vergnügen wollen und so ging’s in den indoor Pool hinter der Bar, dort machten wir es uns gemütlich und wir knutschen, ja das war Mega. Allein vom knutschen war mein kleiner schon sowas von hart. Ich war jedoch extrem geil und wollte mit ihr nicht gleich nach 5 Minuten fertig sein, daher bat ich sie, sich auf den rücken zu legen. Sie legte sich auf den Rücken und spreizte die Beine. Wow, Eine sehr schöne Pussy. Ich startete mein Zungenspiel, ihre Bewegung, sagt mir, ich mache es ganz gut, ebenfalls ihr leichtes stöhnen am Anfang deutete darauf zu. Sie drückte dann meinen Kopf intensiver zwischen ihre Beine. Sie wurde auch richtig schön feucht.
Nun war sie an der Reihe, mich zu verhöhnen sie nahm meinen wieder kleinen in den Mund, es dauerte nicht lang, und er wurde wieder groß. Der Blowjob war so gefühlvoll, dass ich sie bremsen musste. Ansonsten wäre es zu spät gewesen. Ich war nun richtig geil und bat sie, ein Kondom überzuziehen. Sie fragte mich anschließend, ob ich sie ficken möchte und wie wir den Start machen sollen, ich entschied mich für die Reiterposition . Sie kam auf mich und tritt mich wie ein wilder Hengst. Das Gefühl war überragend. Ich wollte eigentlich noch eine andere Position ausprobieren doch ihre Naturtitten vor mir und sie am reiten macht mich so geil, dass ich mit einem bombastischen Orgasmus gekommen bin.
Wir hätten noch 10 Minuten gehabt, jedoch musste ich auch noch weit fahren daher sind wir zusammen noch unter die Dusche. Hier unterhielten wir uns noch und ich bin nach der Dusche direkt gegangen.
Anfangs war es eine Reizüberflutung, und ich wusste wirklich nicht, welches Girl ich nehmen soll. Bin am Schluss doch noch extrem glücklich nach Hause gefahren.
Leider ist das globe weit weg von mir, sonst werde ich sicher öfters dort.
 
Heute ist ja puplic Tag, lohnt es sich noch wenn man erst gegen 19:30 ankommt?
 
Wie behält ihr eigentlich den Überblick über die Zeit? In den Zimmern gibt es meines Wissens keine Uhren. Klar kann man sich grösstenteils auf das WG verlassen, die geben auch gerne Bescheid wenn die Zeit langsam knapp wird.

Aber ich hatte gerade gestern einen Fall, da war das WG selber nicht mehr sicher wann wir angefangen haben (der sex war so gut, dass sie alles vergessen hat:ROFLMAO:) und ich habe mich natürlich auch nicht geachtet... Als wir den Schlüssel an der Rezeption abgegeben haben hat sie nachgefragt und die Rezeptionsdame sagt 30min, aber auch eher in einem unsicheren Ton🤔 als wäre sie selber auch nicht sicher.
Das WG war selber überrascht, und sagt mir dann auch noch, dass es sich eher wie 1h angefühlt hätte. Ich selber hab mich auch nicht stark auf die Zeit geachtet, aber hätte eigentlich auch eher auf 45min oder gar 1h geschätzt.

Ich beschwere mich nicht, schlussendlich bin ich der, der dann weniger zahlen musste, wenns denn wirklich länger war, aber ich muss mich in Zukunft wohl mehr darauf achten.
 
Cataleya ist eine Ausnahmeerscheinung im an Ausnahmeerscheinungen reichen Globe. Wann immer sie meine Wege kreuzt, lächelt sie mir zu und ist auch für ein wenig Smalltalk zu haben, wenn sich nicht gleich eine Buchung ergibt. Bei meinem letzten Besuch musste ich ziemlich lange warten, bis sie frei war, aber das Warten hat sich mehr als gelohnt. Cataleya kniete sich nach ein paar tiefen und intensiven ZK vor mich hin und fing an feucht und tief mit genau dem richtigen Druck zu blasen. Dabei knetete ich ihre wunderbar weichen, prallen NT und musste höllisch aufpassen, nicht schon nach 5 Minuten zu kommen. Die Kleine hat eine super Technik drauf, immer genügend Spucke und perfekter Zungeneinsatz. Dann Gummi drauf und Doggy (natürlich public). Der Hintern ist ein wenig breiter als beim durchschnittlichen WG hier, aber was für ein geiler Arsch! Die Pussy ein Hochgenuss für GV und Lecken. Bei Axelle hatte ich leider kein Glück dieses Mal, aber Vorfreude ist ja auch schön. Ich komme wieder!
 
Erste Mal im Globe

Nachdem ich vor ein paar Wochen das erste überhaut einen Saunaclub besucht habe (Club History) und auch schon beim Swiss meinen Erstbesuch erleben durfte, ist es nun an der Zeit auch mal das Flaggschiff des Imperiums, das Globe zu besuchen.

Sonntag ist Fitness Tag. Als jemand der regelmässig auch im Gym trainiert, freu ich mich umso mehr, dass man die Mädels hier in ihren Gym Kleidern auch mehr als nur aus der Ferne beobachten kann😄

Laut dem Banner gibt es einen "Fitness Erotik Massage Contest" um 14 und 19 Uhr. Um das mal zu sehen wollte wollte ich sicher mal vor 14 Uhr dort sein, ging aber leider nicht ganz auf und bin schlussendlich um ca 14:30 angekommen. Gleich erstmal an der Rezeption nett begrüsst worden und eine Einführung bekommen. Als nächstes wurde ich zur Umkleide begleitet und auf dem Weg wurde mir noch erklärt was wo ist.

Umgezogen, geduscht und ab gehts auf Erkundungstour. Alles ein wenig verwinkelt, wie ich es auch schon ein wenig vom History kenne aber in grösser. Hier und da seh ich welche die es wohl public mögen😄 ich mache mich langsam auf den Weg zur Bar, hole mir was zu trinken und beobachte ein wenig die Umgebung. In der Mitte gibt es eine grosse Stange wo ab und zu ein Mädel am tanzen ist. Neben dran gibt es noch zwei kleinere Stangen. Da gibt es eine kleine Gruppe an Mädels die kläglich versuchen ein paar Tricks an der Stange zu erlernen, das war auf jeden Fall sehr amüsant zum Zuschauen😂

Das erste Mädel macht einen Annäherungsversuch. Sie hatte gerade zuvor in der Mitte getanzt und gleich danach kommt sie zu mir. Sie stellt sich als Sabrina vor. Ich hab ihr erklärt, dass ich gerade erst angekommen bin, und erst mal noch ein wenig die Gegend auskundschaften möchte. Sie lässt mich vorerst alleine aber sagt sie wird später nochmal auf mich zukommen.

Nachdem ich mein Getränk fertig getrunken habe ging es weiter mit meiner Erkundungstour. Als ich bei der Treppe hoch in Restaurant angekommen bin, kommt ein weiteres Mädel zu mir, die Gloria:D Nach einem kurzen Gespräch haben wir uns darauf geeinigt, dass ich wohl als nächstes die Gloria erkunden werde:p Sie holt ein Zimmerschlüssel und wir machen uns auf in ein Zimmer. Und schon gleich gehts los. Mit vielen Küssen, genau wie ichs mag.BJ, 69, weiterhin viele Küsse, Kondom drauf, verschiedene Stellungen, mehr Geküsse, bis wir schlussendlich in der Missio zusammen den Höhepunkt erreichen🥰 Wir reden noch ein wenig und machen uns dann langsam auf den Weg zur Rezeption. Ein super erster Zimmergang im Globe🥰

Kaum komme ich aus der Rezeption wieder raus, kommen 2 Mädels zu mir, die eine fragt ob ich an einen Zimmergang interessiert wäre (später erfahre ich, dass sie Yssa heisst). Etwas überwältigt sage ich, dass ich erst einmal duschen muss. Sie lassen mich vorerst wieder alleine und ich geh duschen. Nicht lange danach kommen die selben 2 wieder zu mir🤣 Die Yssa wirft sich förmlich in meine Arme. Sie fragen, ob ich jetzt geduscht habe, und jetzt ready für nen Zimmergang wäre. Ich erkläre ihr, dass ich gerade erst von einem Zimmergang raus bin, und mich erst einmal ausruhen muss.

Ich versuche mich nun an die Wellness Anlagen, ab in die Sauna. Die Sauna ist schön so gebaut, dass man gerade noch einen guten Blick zur Stange in der Mitte hat. Super... wenn man doch nur nicht Brillenträger wäre🙃 Kann man wohl nichts machen.

Abduschen und ab auf einen Liegestuhl, ein wenig die Tanzshows geniessen und weiter ausruhen.

Im Verlaufe des Tages stosse ich dann auf die Bella. Sie entführt mich in ein ruhiges Eckchen und wir reden ein wenig miteinander😊 Schlussendlich entführt sie mich dann noch weiter, in meinen zweiten Zimmergang:oops: Alles in allem auch super, leider etwas zurückhaltender bei den Küssen. Dieser Zimmergang hat mir aber all meine Energie gekostet, in dem Moment dachte ich nicht, dass es noch einen 3ten geben wird (falsch gedacht).

Als wir rauskamen war es ca 18 Uhr und ich habe gerade noch mitbekommen, dass anscheinen bei der Bar was los war. Scheint als wurde die "Fitness Erotik Massage Contest" um eine Stunde vor verschoben. Wohl leider verpasst.

Ich such mir ein ruhiges Eckchen wo ich das Geschehen ein wenig beobachten kann und ausruhen kann. Im Verlauf kommen 3-4 Mädels bei mir vorbei, mit ein paar gibt es ein wenig ein Gespräch aber hab denen gesagt, dass es keinen Zimmergang mehr geben wird. Darunter auch die Sabrina die ich am Anfang meines Besuches schon kennenlernen durfte. Sie hat sich ein wenig beschwert, dass ich damals plötzlich verschwunden bin😅 Aber sie scheint mir sehr sympathisch, ich hoff dass es in Zukunft auch mal mit ihr einen Zimmergang gibt🥰

Ich beende mein Getränk und mach mich auf ins noch unerkundete Restaurant und gönn mir eine grosse Mahlzeit.

Aufgefrischt mach ich mich wieder zur Bar. Nicht lange danach macht sich wieder ein Mädel an mich ran, sie stellt sich als Yssa vor. Ich dachte mir, dass es das Mädel war, die mich auch schon zuvor mal angesprochen hatte (nach meinem 1sten Zimmergang), aber ich war mir in dem Moment nicht mehr sicher, und sie hat es auch nicht angesprochen. Ich habe ihr erklärt, dass ich bereits völlig ausgepowert bin, aber sie erzählt mir, das ihr Mund Wunder bewirken kann:oops: Nach ein wenig hin und her hat sie mich schlussendlich überzeugt und es geht ab in 3te Zimmer:p

Und was kann ich nur sagen, eine super Entscheidung! Ihr Mund ist wirklich magisch! Nicht nur beim BJ, sondern auch ihre Küsse🥰 Zum Abschluss hab ich dann selber ein wenig Hand angelegt, während wir uns ganz tief und fest geküsst haben, ihre eine Hand an meinen Eiern, und ihre andere an meinen Nippeln, pure Stimulation, wo nur Möglich, bis zum finalen Abschuss!🤤 Absolute Wiederholungsgefahr, hoffentlich nächstes mal mit voller Energie🔥

Wir hatten sogar noch 5 Minuten übrig, wo wir uns noch ein wenig unterhalten konnten. Ich fragte sie, ob wir uns nicht schon zuvor im Club begegnet sind. Und tatsächlich, meine Vermutung bewahrheitet sich, sie war wirklich das Mädel welches ich vermutet hatte😂 Scheint als wollte sie mich schon von Anfang an😂

Langsam wurde es spät, ich muss noch auf einen langen Weg wieder nachhause, also verlasse ich das Globe dann um ca 21 Uhr.

Alles in allem, ein wunderbarer erster Besuch, hoffentlich finde ich bald wieder mal die Zeit für ins Globe!
 
...
Oben