...

Westside: Club-Berichte

Mal eine Frage.
Theoretisch ist ja noch sommer, auch wenn das Wetter nicht so aussieht. Ist der Grill denn trotzdem noch aktiv, oder ist die Grillecke geschlossen?
 
Guten Morgen

Danke für die positiven Rückmeldungen. Ich darf versichern, daß sich Anais ohne Fehl und Tadel verhalten hat und ich die Zeit mir ihr wie beschrieben genossen habe. Die Qualität ihrer Dienstleistung entsprach meinen Erwartungen. Über ihre Vergangenheit habe ich mit ihr nicht gesprochen und kann dazu nichts beitragen wo sie möglicherweise gearbeitet hat. Sie wirkt irgendwie noch ausgesprochen jung für eine längere Karriere im Milieu.

Heuer werde ich noch das ein oder andere Mal in der Schweiz tätig sein. Ich ärgere mich über mich selbst, daß ich Zeit und Geld in Laufhäuser ausgegeben habe. In diesen Saunaclubs läuft es ohne Hektik ab und wie es den Anschein hat, wird die Qualität der Dienstleistung der Frauen vom Betreiber genauer im Auge behalten als in den anonymeren Etablissements wo es primär husch husch schnell gehen muss.
Anais hat sich gut entwickelt. Ich habe auch von ihrer Vergangenheit gehört - das interessiert mich aber nicht weil Jungen Girls eine Entwicklung zugesprochen werden muss. Ich war 2 x mit Anais auf dem Zimmer. Beim ersten Mal war es noch durchzogen - jetzt beim zweiten Mal schon markant besser. Es ist immer noch Luft nach oben - aber durch eine gute Führung und faire Kunden könnte sie ein Top Girl werden. Aussehen und Figur sind schon top.
 
neben Sonia und Surria gefiel mir noch Anais optisch gut (perfekter zierlicher Body, schwarze Haar, Christina-Piercing, B-Cup-Natur-Titten, knackiger runder Hintern, leicht dunkler Teint) - ich sah sie letztes Jahr bereits als Sofia im Zeus, damals hatte Andy von ihr abgeraten, danach sah ich sie als Sonia im Palace, und später stand sie auch bei Torsten noch im Freubad kurz vor dem Rausschmiss, ihr Service hat sich aber seither scheinbar stark verbessert und es gab auch einen positven Bericht von @Falco

Guten Morgen

Danke für die positiven Rückmeldungen. Ich darf versichern, daß sich Anais ohne Fehl und Tadel verhalten hat und ich die Zeit mir ihr wie beschrieben genossen habe. Die Qualität ihrer Dienstleistung entsprach meinen Erwartungen. Über ihre Vergangenheit habe ich mit ihr nicht gesprochen und kann dazu nichts beitragen wo sie möglicherweise gearbeitet hat. Sie wirkt irgendwie noch ausgesprochen jung für eine längere Karriere im Milieu.

Heuer werde ich noch das ein oder andere Mal in der Schweiz tätig sein. Ich ärgere mich über mich selbst, daß ich Zeit und Geld in Laufhäuser ausgegeben habe. In diesen Saunaclubs läuft es ohne Hektik ab und wie es den Anschein hat, wird die Qualität der Dienstleistung der Frauen vom Betreiber genauer im Auge behalten als in den anonymeren Etablissements wo es primär husch husch schnell gehen muss.
 
danach noch Teeny Surria (ohne Fotos) im Garten angesprochen: junges Girl aus RO, lange dunkle Haare, perfekter zierlicher knackiger Body, lief als einzige neben Lori den ganzen Tag nackt
smiley_emoticons_hecheln.gif
herum...die positiven Berichte zu ihr kamen leider zu spät
deshalb meine Anspielung mit dem Entdeckergeist ;)
 
Hast du keinen Entdeckergeist mehr? Vor allem wenn die Alternativen nicht da sind bzw, Dauerbesetzt.
es war gestern schwierig an sie heranzukommen, am Nachmittag sprang sie einmal in den Pool, da waren andere Gäste schneller...generell habe ich es lieber angesprochen zu werden, v.a. bei Teenies...dann weiss ich, dass sie einem eckligen alten Fettsack nicht abgeneigt sind...
smiley_emoticons_cool.gif

Na so ein Jungspund bist du auch nicht mehr 😂😂😂

die Stimmung war gestern gut...es die meiste Zeit lief Latino-Sound (Reggaeton etc.)
smiley_emoticons_el_g.gif
und Alexa, Lori und ❓ tanzten anfangs lange im Garten...später wurde es immer voller und es hatte keine freien Garderobenkästen mehr, so dass die Gäste ihre Kleider in Säcken an der Reception deponieren mussten...

neben Sonia und Surria gefiel mir noch Anais optisch gut (perfekter zierlicher Body, schwarze Haar, Christina-Piercing, B-Cup-Natur-Titten, knackiger runder Hintern, leicht dunkler Teint) - ich sah sie letztes Jahr bereits als Sofia im Zeus, damals hatte Andy von ihr abgeraten, danach sah ich sie als Sonia im Palace, und später stand sie auch bei Torsten noch im Freubad kurz vor dem Rausschmiss, ihr Service hat sich aber seither scheinbar stark verbessert und es gab auch einen positven Bericht von @Falco
 
Zuletzt bearbeitet:
Da ich einige Monate im Ausland verweilen werde, habe ich vor einer Woche meinen vorläufigen Abschiedsbesuch im Westside absolviert. Ich war an einem Freitag dort, nachmittags bei schönem Wetter. Ein Paket hatte ich nicht gebucht, also war kein "Buchungsdruck" da für mich. Auswahl an Top Frauen war richtig gut, aber Ami ist meine Lieblingsfrau und das war mein erstes Zimmer.

Danach wollte ich lange pausieren, habe mir am Grill etwas zu Essen gemacht (geht unglaublich schnell auf so einem Gasgrill) und dabei kam Lorena zu mir. Die blieb einfach bei mir hocken, was mir recht war und irgendwann gehts dann mal aufs Zimmer, in diesem Falle ins Zelt.

Beide Zimmer richtig klasse und danach brauchte ich eine längere Pause. Dann wollte ich noch ein drittes Zimmer machen und Kandidatinnen waren genug da (Emma, Monika, Cathy, Anais oder auch Surria) aber obwohl ganz wenig Männer im Klub zu sein schienen, waren die alle plötzlich weg. Man hörte dann laute Musik von der VIP Terrasse wo auch einige der Frauen in den Garten herunter schauten. Da war dann wohl eine Art Privatparty zugange und so bin ich dann wieder heimgefahren.

War nochmal ein schöner Besuch, ich komme wieder nächstes Jahr!
 
danach noch Teeny Surria (ohne Fotos) im Garten angesprochen: junges Girl aus RO, lange dunkle Haare, perfekter zierlicher knackiger Body, lief als einzige neben Lori den ganzen Tag nackt
smiley_emoticons_hecheln.gif
herum...die positiven Berichte zu ihr kamen leider zu spät
Hast du keinen Entdeckergeist mehr? Vor allem wenn die Alternativen nicht da sind bzw, Dauerbesetzt.
 
perfektes Wetter (und die Tombola) waren die Hauptgründe den Club dieses Jahr zum ersten mal zu besuchen...
da ich einen hohen Andrang befürchtet hatte und da ich v.a. wegen des Gartens ins WS gehe, mich bereits früh auf den Weg gemacht und vor 13h eingetroffen...

zu Hause noch den TP konsultiert...bei den Girls mit Fotos ein hoher Silikonanteil, dazu ein paar Girls, die ich bereits kannte (die es aber nicht auf meine to-do-Liste geschafft haben)...so dass für mich anhand der Fotos nur Anais oder Sonia in Frage kamen...(leider auch keine Latina oder Asiatin etc. für meinen asozialen
smiley_emoticons_irre.gif
Geschmack anwesend)

zuerst an die Bar und ein Getränk bestellt sass Emily aus BG neben mir: ganz neu im Club, ohne Fotos, war vorher in D, spricht deshalb neben engl. sogar etwas dt., nettes Gespräch, tolle Ausstrahlung, hübsches Gesicht, aber leider Silikon-T., Lippen leicht aufgespritzt, einige Tattoos

kurze Zeit später in den Pool, Torsten auch gerade im Wasser, erschien Sonia am Poolrand, sie trug einen rosa String-Badeanzug, der ihren runden ausgeprägten Hintern betonte
smiley_emoticons_ass.gif
...bei diesem Anblick hatte sich spontan mein Kleiner erstmals bemerkbar gemacht, leider kam sie nicht in Pool...sie war meine Tagesfavoritin - leider war sie dauerbesetzt...
smiley_emoticons_nosmile.gif


der Club füllte sich immer mehr, hoher Männerüberschuss, viele Abfangjäger im Innenbereich...so dass ich während meines gesamten Aufenthalts = 8h kein einziges mal angesprochen wurde...um 19h hatte ich einen Zimmerbesuch bereits abgehackt und gedacht, dass ich mich noch einmal im Pool abkühle und mich danach ungepoppt auf den Heimweg mache...Teeny Andreea, war auch gerade im Pool oben ohne am Planschen...längere Zeit mit ihr geplanscht und Spass gehabt, Wassertaxi gespielt, während sie andere Gäste angespritzt hat etc....ich hatte sie eigentlich nicht auf meiner Rechnung, kenne sie bereits seit ihren Anfängen im Cleo, Kommunikation hatte aber nie geklappt...habe im Wasser ihre hübschen Augen bewundert, mein Kleiner hatte sich auch stark bemerkbar gemacht (stehe auf Wasser-Erotik) die Initiative kam von mir, gesagt, dass ich mit ihr aufs Zimmer möchte...Fazit: das Planschen im Wasser war letztlich prickelnder als der Zimmerbesuch...
smiley_emoticons_nixweiss.gif


danach noch Teeny Surria (ohne Fotos) im Garten angesprochen: junges Girl aus RO, lange dunkle Haare, perfekter zierlicher knackiger Body, lief als einzige neben Lori den ganzen Tag nackt
smiley_emoticons_hecheln.gif
herum...die positiven Berichte zu ihr kamen leider zu spät

als es dunkel war im Innenbereich mein letztes Getränk geordert, sah ich Sonia zum ersten mal unbesetzt auf einem Sofa, also mich neben sie gesetzt, sie spricht neben engl. auch etwas spanisch, Kommunikation mit ihr eine ganz andere Dimension als mit Andreea...mich von ihr verabschiedet und nach Hause gedüst
 
Mein Beruf führt mich regelmässig in die Schweiz und ich hab hie und da lokale sexuelle Dienstleistungen in Anspruch genommen. Meist in Appartements oder kleinen Laufhäuser. Auf dem Heimweg hab ich einen Zwischenstopp im FKK Club Westside eingelegt. Diesen Club durch Zufall gewählt da er auf der Strecke liegt.

Ein schöner, gepflegter Club mit Kino, Wellnessbereich und Liegemöglichkeiten zum Ausruhen. Die Bar entdeckt und die Sofas rundum. Etwas verwinkelt aber ich habe mich zurecht gefunden. Das Schönste ist aber das Außenareal das begrünt oder naturbelassen wurde. Zentral der Pool um den herum sich das meiste Geschehen abspielt.

Nachdem ich zwei Dienstleisterinnen nach freundlichem Gespräch abgelehnt habe kam ich mit einer kleinen, süssen jungen Frau in Kontakt. Sie heisst Anais ist rumänischer Herkunft und hat unverkennbar eine jenische Abstammung. Sie hat Temperament und wirkt aufgeweckt. Ich entscheid mich für sie.

Auf dem Laken gebettet genieße ich Anais Knutschattacke. Ohne eine Anweisung von mir beginnt sie mit Französisch natur. Obwohl ich schön ihre Lippen und Gaumen spüren kann, nimmt sie eine Hand zur Unterstützung. Sie streicht mit ihren Fingernägel vom Schaft sanft über den Sack. Wohliges Schauergefühl.

Dann mache ich es mir zwischen ihren Beinen gemütlich, die sie bereitwillig öffnet und ihre süsse Muschi präsentiert. Meine Zunge geht auf Tour durch ihren Schoß. Was mir Spaß macht, scheint auch ihr zu gefallen.

Nach einer weiteren Knutschsequenz liege ich wieder auf dem Rücken. Anais ertastet mit einer Hand meinen Schwanz. Ich lege meine Hand an ihre Muschi und auch etwas tiefer spüre ich Feuchtigkeit. Gekonnt zieht sie den Gummi auf und setzt sich sich auf mich. Beim Reiten schaut sie abwechselnd in meine Augen und bewundert sich selbst im Spiegel. Wechsel in den Doggy und eine Hand im Schopf, die andere am Po verkrallt gebe ich Unterstützung. Anais erweist sich als temperamentvoller Fickfloh. Die Arbeit zeigt Wirkung und ich schiesse in den Gummi ab. Als die Lust abebbt gebe die Zeichen von mir und stelle die Bewegungen ein. Sie montiert Gummi ab und wischt sanft die vorhanden Spermaspuren von Schwanz und Sack.

Erstaunlicherweise packt sie ihre Sachen nicht zusammen und signalisiert zu gehen sondern legt sich zu mir und knutscht weiter mit mir. Nicht so intensiv wie zu Beginn aber weit mehr als Frauen in Clubs es sonst tun. Anais legt wert darauf die Zeit einzuhalten und so gibt es ein schönes Girlfriend Feeling zum Ausklang.

Ich verabschiede mich von Anais und bejahe beim Empfang pflichtschuldigst die Frage nach meiner Zufriedenheit. Frisch geduscht verlasse ich das Anwesen und mache mich auf den zweiten Teil der Heimreise nach Österreich.

Ein schöner Club in dem man längere Zeit verweilen kann. Anais weiss zu überzeugen. Einen nächsten Besuch wird es vermutlich geben und ich werde mehr Zeit für einen Aufenthalt bereit stellen.
 
Ich war wieder im Westside und kann kurz berichten. Klub ist im Sommer bekanntermaßen schön wegen der tollen Außenanlage.
Die ist nun besser gepflegt als früher, ein junger Bursche kümmert sich ganztägig um Grill, Garten und Pool.

Ich hatte einige neue Damen kennenlernen dürfen, die ich kurz hier erwähnen möchte:

Cathy
Nette natürliche dunkelhaarige Frau (Typ "Girl next door"). Nimmt sich Zeit auch im Gespräch, ist lieb und unkompliziert und
bietet klassischen GFS der gehobenen Klasse.

Emma
Emma finde ich richtig schön. Ganz tolles Gesicht, super skinny Körper, ca. 170 cm groß und die Brüste getunt.
Die Haare sind lang und blond gefärbt. Sieht alles sehr stylisch aus, auch ihre Outfits.
Service ist hervorragend und sehr variabel.

Monika
Monika war lange weg. Sie hat im Klub einen durchaus legendären Ruf. Ist eine gute Freundin von Bella.
Ich war kurioserweise damals nie mit ihr auf dem Zimmer, was wir inzwischen nachgeholt haben.
Monika ist im positiven Sinne ein Profi, wer mit ihrem Service nicht zufrieden ist, der ist selber schuld.
Sie ist recht sportlich und aktiv, vergleichbar mit der im Forum hochgelobten Soraya.
 
Nächster Spontanbesuch im Westside am heutigen Samstag.

Bombastisches Wetter, daher die 25 Chf all-you-can-eat Grillieroption gebucht und nicht bereut.

Der Club war gegen 13:00 bereits gut besucht. Im Laufe des Nachmittags kam nochmals deutlich mehr Gäste.
Die 20+ Damen hatten sehr gut zu tun. Auch 40 Damen wären heute im Dauereinsatz gewesen.

Torsten hat wieder viele Gästeanregungen umgesetzt. Man sieht, das Feedback dankbar entgegengenommen wird.

Ich musste heute lange auf meine Dame warten. Die Wahl fiel auf Camelia. Aufgestellt, herzig und mit super Service am Mann. 100% Empfehlung.

Auch für den jungen Polen muss ich eine Lanze brechen, welcher sich top um Grill, Garten und Pool kümmerte.
Es waren reichlich Auswahl fürs leibliche Wohl da. Der Getränkekühlschrank im Garten zur Selbstbedienung ist auch eine gute Sache und war gut gefüllt.

Westside im Sommer eine Top Location.

Schon lustig, was mein Plagiator SMART_FEET draus gemacht hat im 6Amateur-Forum:


  • Nächster Spontanbesuch im Palladium am heutigen Samstag.

    Bombastisches Wetter, daher die 25 Chf all-you-can-eat Grillieroption gebucht und nicht bereut.

    Der Club war gegen 13:00 bereits gut besucht. Im Laufe des Nachmittags kam nochmals deutlich mehr Gäste.

    Die 20+ Damen hatten sehr gut zu tun. Auch 40 Damen wären heute im Dauereinsatz gewesen.

    Andreas hat wieder viele Gästeanregungen umgesetzt. Man sieht, das Feedback dankbar entgegengenommen wird.

    Ich musste heute lange auf meine Dame warten. Die Wahl fiel auf Camelia. Aufgestellt, herzig und mit super Service am Mann. 100% Empfehlung.

    Auch für den jungen Polen muss ich eine Lanze brechen, welcher sich top um Grill, Garten und Pool kümmerte.

    Es waren reichlich Auswahl fürs leibliche Wohl da. Der Getränkekühlschrank im Garten zur Selbstbedienung ist auch eine gute Sache und war gut gefüllt.

    Palladium im Sommer eine Top Location.

 
Ich war unter der Woche im Westside. Bei schönem Wetter habe ich den Grill ausprobiert und mich die ganze Zeit draußen aufgehalten. Erfreulich war, dass die Mädels kontaktfreudiger waren als sonst und sich nicht wie üblich in der Bar verschanzt hatten. Das natürlich nett, wenn sie bei uns sitzen und es ergeben sich spontane Buchungen daraus.

Gezimmert habe ich zunächst mit der Gazelle Beatrice. War unser zweites Zimmer und wieder sehr schön und lieb alles. Sie wirkt so gar nicht wie eine Hure, sondern wirklich wie eine hübsche junge Frau von nebenan.

Dann kam Lorena auf mich zu, mit der ich sehr "sportliche" Erlebnisse hatte. Nach längerer Unterhaltung landeten wir für eine Stunde in dem Zelt im Garten und es ging wirklich rund dort.

Der Klub ist wirklich kaum noch wiederzuerkennen im Vergleich zum letzten Jahr und das ist auch gut so.
 
Oh Westside wie ist es schön im Sommer im Garten bei Dir zu vögeln. Lustvoller Sex mit erotischen Girls inmitten von Pool und Bäumen. Das Westside macht das Leben besser - man kann Momente der Freude erleben. Danke Westside.
 
Bei diesem Sommer ist das Westside ein Muss. Die Girls sind das Wichtigste. Aber ein Dank gehört immer auch wieder dem Team im Westside. Mit grossem Engagement umsorgen sie uns als willkommene Gäste. Danke an das Team Westside - auch ihr seid top.
 
Nächster Spontanbesuch im Westside am heutigen Samstag.

Bombastisches Wetter, daher die 25 Chf all-you-can-eat Grillieroption gebucht und nicht bereut.

Der Club war gegen 13:00 bereits gut besucht. Im Laufe des Nachmittags kam nochmals deutlich mehr Gäste.
Die 20+ Damen hatten sehr gut zu tun. Auch 40 Damen wären heute im Dauereinsatz gewesen.

Torsten hat wieder viele Gästeanregungen umgesetzt. Man sieht, das Feedback dankbar entgegengenommen wird.

Ich musste heute lange auf meine Dame warten. Die Wahl fiel auf Camelia. Aufgestellt, herzig und mit super Service am Mann. 100% Empfehlung.

Auch für den jungen Polen muss ich eine Lanze brechen, welcher sich top um Grill, Garten und Pool kümmerte.
Es waren reichlich Auswahl fürs leibliche Wohl da. Der Getränkekühlschrank im Garten zur Selbstbedienung ist auch eine gute Sache und war gut gefüllt.

Westside im Sommer eine Top Location.
 
Sonne, Sommer, Sonnenschein ☀️ Zeit für einen Besuch im Westside in Frauenfeld. Beim Einchecken den Eintritt + die neue Möglichkeit vom Grill „All you can eat“ für 25.- gelöst. Rein in die Badehose und ab ins Getümmel.

Altbekannte Ladies waren bester Laune im Garten anzutreffen und die Nadel des inneren Seismometer schlug fast ständig auf Maximalstufe aus, wenn eine Unbekannte den Garten in sexiesten Bikinis und highesten High Heels in elegantem Gang betrat. Innerhalb 30 Minuten mind. 3-4 Frauen auf die „Heute-Möglickeits-Liste“ gesetzt. Fantastisches Line-Up.

Aber zuerst musste eine Stärkung her. Wer ein Bändeli am Handgelenk trug, gehörte zur erlauchten Herrschaft, die sich ganztags beim hinteren Teil des Gartens an einem multifunktionalem Gasgrill etwas zum Essen in Selbstbedienung zubereiten durfte. Im Angebot stehen übliche Würste, wie Cervelat und Kalbsbratwurst, was der Schweizer im Bünzlitum als Zwischenverpflegung sehr schätzt. Aber auch saftige, grosszügige Steaks, Trutenschnitzel und Pouletflügeli. Dazu stehen zwei Salate (Kartoffel und gemischt) sowie Brot bereit. Ein Sorglos-Paket für unschlagbare 25 Stützli. Wow!

Später dann noch die Temperatur des Pools messen. Eine frische, erholsame und willkommene Abkühlung an diesem sonnigen, warmen Tag. Gäste, wie auch Girls frequentieren den Pool regelmässig. Und es gibt keine Hindernisse, denn viele der Frauen kümmern sich nicht, um frischgestylte Haare oder aufgetragenes Make-Up. Da wird gekreischt und in den Pool gejumpt. Aaaaaaaaarschboooombe! 😂 Was dabei vergeht, kann später wieder hergerichtet werden. Die Girls erledigen wirklich einen tollen Job, um den Pool. Das habe ich jetzt schon einige Male beobachten dürfen.

Lorena fiel mir schon bei ihrem ersten graziösen Gang durch den Garten auf und zog meine Blicke auf sich. Aber sie war ständig busy. Oder direkt wieder selbständig an einem Gast, so dass Kira an diesem Spätnachmittag etwas Starthilfe verschuf. In Sekundenschnelle hat sie das „Date“ eingefädelt. Entweder muss sie ihr erzählt haben, dass ich ein netter Kerl bin oder einen grossen Schwanz habe 🤪 jedenfalls wars überzeugend und Lorena kam lächelnd um das Thujabäumchen herumspaziert. Die anfängliche Angst, dass sie bisweilen ein bisschen arrogant sein könnte (ihr graziöser Gang liess dies vermuten), verflog innert Augenblicken. Ein warmherziges Lachen und ein lustiges wie auch anregendes Gespräch bei einem Bier und Cüpli liessen alle Vorurteile schmelzen. Im Gespräch kamen wir auf das Thema Musikgeschmack und Tanztalent zu sprechen. Kira und auch Lorena machten mich derart gwundrig, dass Lorena vor dem Zimmergang noch eine Tanzeinlage an der Stange in der Bar als Zwischenstopp einlegen musste. Genial! Absolut genial! Und Kira stand ihr in anschliessender Vorführung in nichts nach. Kompliment an beide Girls! Bravo! 👏

So wurde es jetzt Zeit und Kira verschwand mit ihrem Gast, währenddessen ich noch kurz auf Lorena wartete, die sich frisch machte. Ihre Wahl fiel auf Zimmer 5. Grosszügig, geräumig, grosse Spielwiese und längs des Bettes ein Spiegel. In diesem setzte sie sich immer wieder fantastisch ins Szene, so dass Action und Körper jederzeit aus allen Winkeln in bestem Licht zu betrachten waren. Beim Küssen war es zum Anfang etwas unkoordiniert, was sich aber nach kurzer Akklimatisierung der Spielpartner rasch änderte. Wie ein verrücktes Paar, das scharf wie Chili übereinander herfiel, und dabei das Haar zersaut und zertschudert wurde. Sie nahm ihre Utensilien und schmierte uns beide ein, mit was sie gerade in die Finger bekam. Öl, Creme, Hauptsache glänzig und glatt. Mein flinkes Zungenwerk kam zum Einsatz und spielte mit ihrem Körper und Öffnungen, ehe sie das Zepter übernahm. Ich kenne nur eine handvoll Girls, die den Blowjob, für mich noch besser zelebrieren. Das war schon allerhöchste Qualitätsstufe. Und wenn das jetzt vielleicht komisch klingen mag und ich nach dem Abschluss selbst darüber erstaunt war und mich kurz sammeln musste, was da gerade geschehen ist, war es doch tatsächlich der Fall, dass ich bei Petting auf allerhöchstem Niveau mein Gewehr auf ihren Top-Body entladen konnte. Mamma mia, das habe ich in 10 Jahren an Pay6 noch nie erlebt. Eine überaus interessante und neue Erfahrung. Wir haben harmonisch funktioniert. Und meines Empfindens viel Spass an der gegenseitigen Spielerei und Neckerei.
Lorena hat alles richtig gemacht. Es wird mich irgendwann, irgendwo, wieder locken, um eine Fortsetzung des Spektakels zu vollziehen.

Der Club war gut besucht. Die Zirkulation zwischen Zimmern und Garten funktionierte gut, so dass zufriedene Girls gesichtet werden konnten und auch immer irgendwo ein gemütliches Plätzchen zum Beobachten und Ausruhen auf den Sofas/Liegen frei war.

Last but not least waren auch Torsten und sein Team stets bemüht, eine gute Stimmung in den Laden zu zaubern. Nicht alle scheuen sich vor dem Wasser. Und auf das Wohlbefinden der Gäste wird stets immer oberste Priorität und Wert gelegt.

Das Westside, eine Perle, die nun mit dem grosszügigen Garten, dem vielfältigen Top-Line-Up (da sind schon wieder 2-3 auf der To-Do-Liste gelandet, Lilly Black oder Carmen aus Polen, im Gespräch sehr angenehm, nett und zuvorkommend und beide mit wunderprächtigen Blaslippen ausgestattet), der Option auf Essen und der familiären, tollen Art eine Wohlfühloase darstellt, die man Seinesgleichen in Richtung Osten der Schweiz vergeblich sucht.

Geiles Erlebnis, geiler Tag. Und fest der Annahme, den 2. Teil des Garten-Festivals definitiv nicht zu verpassen, zumal auch Amira mit dem blonden Rossschwanz zurück kommt. 🤩
 
Zuletzt bearbeitet:
Freestyle Weekend im Westside!
Unsere Girls suchen sich für das Weekend verschiedene Outfits aus.
Alles ist möglich.
Dessous - Jeans - Sneakers - FKK - Hot Pants - Elegant usw....

freestyle.jpg
 
Neue Frauen im Westdide müssen neuerdings einen dreiwöchigen Anfängerkurs absolvieren.

Für die Kurs Blowjob sind sie 3 Tage im Swiss.

Der Kurs freundliche Kundenablehnung und Getränkeaquise findet im Globe statt.

Der Kurs Gruppensex wird in der freigewordenen Lounge im Palace stattfinden.

Lifestyle und gepflegtes Deutsch wird im History vermittelt.

Abgerundet wird das Ganze mit dem Tantrakurs im abouthands.

Ziel ist es, den anspruchsvollen Gast auch im Westside zufriedenstellen zu können.

ok, ok... niemand hat diesen Aprilscherz geglaubt, oder? 😬💪😁
 
Neue Frauen im Westdide müssen neuerdings einen dreiwöchigen Anfängerkurs absolvieren.

Für die Kurs Blowjob sind sie 3 Tage im Swiss.

Der Kurs freundliche Kundenablehnung und Getränkeaquise findet im Globe statt.

Der Kurs Gruppensex wird in der freigewordenen Lounge im Palace stattfinden.

Lifestyle und gepflegtes Deutsch wird im History vermittelt.

Abgerundet wird das Ganze mit dem Tantrakurs im abouthands.

Ziel ist es, den anspruchsvollen Gast auch im Westside zufriedenstellen zu können.
Das Lehrpersonal für den Kurs im Palace wird von den ehemaligen McFickern gestellt. 😇
 
Neue Frauen im Westdide müssen neuerdings einen dreiwöchigen Anfängerkurs absolvieren.

Für die Kurs Blowjob sind sie 3 Tage im Swiss.

Der Kurs freundliche Kundenablehnung und Getränkeaquise findet im Globe statt.

Der Kurs Gruppensex wird in der freigewordenen Lounge im Palace stattfinden.

Lifestyle und gepflegtes Deutsch wird im History vermittelt.

Abgerundet wird das Ganze mit dem Tantrakurs im abouthands.

Ziel ist es, den anspruchsvollen Gast auch im Westside zufriedenstellen zu können.
 
Danke für den Bericht und den Hinweis. Dann muss ich wohl bald mal eine Testrunde mit ihr drehen...
Stell dir vor eine kleinere Soraya (objektiv gesehen ist Soraya attraktiver, aber ähnlicher Typ), aber mehr crazy und aktiv. Ja das geht, man mag es kaum glauben. Mal sehen wie die B-Probe nächste Woche ausfällt.
 
Freitag war ich im Westside zum Street Clothes Day. Es war nett die Mädels in normaler Bekleidung zu sehen. Highlight gleich Ami, die einfach groß ist mit top Figur und dann in hautengen Jeans.

24 Frauen auf dem Plan, darunter auch Aylin und eben Ami, die ich gerne buchen wollte. Unterwegs habe ich noch einmal angehalten und auf die Homepage geschaut, da waren es nur noch 23, genau Aylin hatte sich noch kurzfristig abgemeldet.

Im Klub lief mir gleich Andrea über den Weg, die sich wieder umbenannt hat von "Teeny Andrea" zu "Andrea". Die hat mich quasi geschnappt und war recht hartnäckig. Natürlich gefällt sie mir aber wir hatten mal ein Zimmer miteinander, das deutlich ausbaufähig war. Ich war nicht sicher ob die B Probe klappen würde, doch Andrea versprach mir ein tolles Zimmer.

Sie hatte dann recht, wir hatten eine leidenschaftliche halbe Stunde mit allem Drum und Dran. Jetzt versteht ich warum sie ihre Fans hat.

Danach hatte ich nicht mehr viel vor, wollte irgendwann ein Zimmer mit Ami machen. Ich saß an der Bar hinten auf dem Sofa offenbar auf dem Platz einer neuen Dame im Klub, die sich als Lorena vorstellte. Lorena ist klein und zierlich, sehr dunkel, hat getunte Brüste und kommt aus Bulgarien. Wir haben uns lange unterhalten, was nicht nur an mir lag, sie ist recht kommunikativ. Sie war vorher im Palladium und ist nun weitergezogen ins Westside, was ihr bisher gefällt.

Auf dem Zimmer war Lorena wie ein "brodelnder Vulkan". Ich denke Pavarotti könnte da eine schöne Ballade zu schreiben, es war wirklich erstaunlich, wie sie zu Werke ging. Details schreibe ich wie immer nicht, aber sie war permanent aktiv und es war richtiger Pornosex. Mich hat das einfach mitgerissen, es war tatsächlich mein bestes Zimmer in der Schweiz, die ich seit 2020 besuche. Es war eine ganz wilde Stunde, normalerweise mag ich ganz ruhigen GFS, aber mit Lorena geht das nicht. Sie ist so wie Soraya, nur noch pornomäßiger.
Danke für den Bericht und den Hinweis. Dann muss ich wohl bald mal eine Testrunde mit ihr drehen...
 
Freitag war ich im Westside zum Street Clothes Day. Es war nett die Mädels in normaler Bekleidung zu sehen. Highlight gleich Ami, die einfach groß ist mit top Figur und dann in hautengen Jeans.

24 Frauen auf dem Plan, darunter auch Aylin und eben Ami, die ich gerne buchen wollte. Unterwegs habe ich noch einmal angehalten und auf die Homepage geschaut, da waren es nur noch 23, genau Aylin hatte sich noch kurzfristig abgemeldet.

Im Klub lief mir gleich Andrea über den Weg, die sich wieder umbenannt hat von "Teeny Andrea" zu "Andrea". Die hat mich quasi geschnappt und war recht hartnäckig. Natürlich gefällt sie mir aber wir hatten mal ein Zimmer miteinander, das deutlich ausbaufähig war. Ich war nicht sicher ob die B Probe klappen würde, doch Andrea versprach mir ein tolles Zimmer.

Sie hatte dann recht, wir hatten eine leidenschaftliche halbe Stunde mit allem Drum und Dran. Jetzt versteht ich warum sie ihre Fans hat.

Danach hatte ich nicht mehr viel vor, wollte irgendwann ein Zimmer mit Ami machen. Ich saß an der Bar hinten auf dem Sofa offenbar auf dem Platz einer neuen Dame im Klub, die sich als Lorena vorstellte. Lorena ist klein und zierlich, sehr dunkel, hat getunte Brüste und kommt aus Bulgarien. Wir haben uns lange unterhalten, was nicht nur an mir lag, sie ist recht kommunikativ. Sie war vorher im Palladium und ist nun weitergezogen ins Westside, was ihr bisher gefällt.

Auf dem Zimmer war Lorena wie ein "brodelnder Vulkan". Ich denke Pavarotti könnte da eine schöne Ballade zu schreiben, es war wirklich erstaunlich, wie sie zu Werke ging. Details schreibe ich wie immer nicht, aber sie war permanent aktiv und es war richtiger Pornosex. Mich hat das einfach mitgerissen, es war tatsächlich mein bestes Zimmer in der Schweiz, die ich seit 2020 besuche. Es war eine ganz wilde Stunde, normalerweise mag ich ganz ruhigen GFS, aber mit Lorena geht das nicht. Sie ist so wie Soraya, nur noch pornomäßiger.
 
Kürzlich hatte ich auch das Vergnügen mit Catalina. Wir verbrachten zusammen eine wunderschöne Stunde im Zimmer mit zärtlichen Zungenküssen, schönem Blasen, leckerem Muschilecken und ausdauerndem Ficken🥰
Es freut mich, dass es Dir mit Catalina gefallen hat, wenigstens stehe ich nicht alleine da 😆. Mit vielen netten Kunden macht sie schönes Geld und bleibt gerne im WS. Catalina ist etwas ganz besonders Feines 😛
 
Kürzlich hatte ich auch das Vergnügen mit Catalina. Wir verbrachten zusammen eine wunderschöne Stunde im Zimmer mit zärtlichen Zungenküssen, schönem Blasen, leckerem Muschilecken und ausdauerndem Ficken🥰
 
... da auch die Chemie zwischen uns gut war. Ich probiere es wohl nochmal.
ja, die Chemie ist das Wichtigste. Sie ist immer noch ein bisschen scheu, aber wenn Du lieb zu ihr bist, wirst es nicht bereuen.
Der Service ist um Welten besser. Und sie ist fleissig am Englisch-Lernen.
Sie ist aber nur noch diese Woche da und dann auf Urlaub.
 
@Piba: ich hatte ja ein Zimmer mit Catalina im Elegant vor 2 Jahren. Da war wie schon mal geschrieben gar kein Service oder Plan da. Sie hatte auch kein Problem mit mir, sie wusste einfach gar nicht was gefragt ist. Sie war trotzdem nett, aber eben insgesamt sehr schwach. Bei besserer Performance würde ich sie gern buchen, da auch die Chemie zwischen uns gut war. Ich probiere es wohl nochmal.
 
@Piba: Da Catalina mir auch sehr gefällt und ich im Elegant wie früher erwähnt ein sehr "ausbaufähiges" Zimmer mit ihr hatte:
ist der Service inzwischen auf Imperium Standard, oder beschränkt sich das Ganze aufs Darstellen ihres wirklich sehr ansehnlichen
Körpers?
Hallo Heinrich,
ich war mittlerweile mit Catalina schon sehr oft auf dem Zimmer und bin restlos zufrieden mit ihrer Performance. Grandioser Imperium-Service, zumindest für mich, aber vielleicht, weil wir uns nun schon sehr gut kennen, das weiss ich nicht.
Für mich ist sie im Augenblick zusammen mit Alina/jetzt Bambi vom Swiss eine meiner 2 Top-Favoritinnen und ich kenne einige Clubs, bis hin nach Bargen.
Aber jeder hat einen anderen Geschmack, so war ich z.B. mit Deiner Favo Aylin, obwohl sie sehr hübsch ist, noch nie auf dem Zimmer, weil sie mir einfach nicht zusagt, wieso weiss ich auch nicht.
 
...
Oben